R O M A N

  

LIFE   AKTUELL  AUTHENTISCH -  LIFE   AKTUELL  AUTHENTISCH -  LIFE   AKTUELL   AUTHENTISCH  - LIFE   AKTUELL   AUTHENTISCH

                                                                                                                                           anno 2005

     Mein Ziel ist es - dass Sie darüber nachdenken!  Ihr Ziel könnte sein - ES  zu tun nämlich, was ich spätestens ab jetzt verantwortungsbewusst tue! 

         "" Meine lieben LeserInnen - bitte lesen Sie diesen Prozess -Monat für Monat""

  IHR materielles Weltbild in ein materiell-spirituelles Weltbild  umzuwandeln - ist ohnehin zum größten Teil von der Energie des Lichtes - den Anteil der Lichtenergie  ist das "Ein und Ausatmen"  in der vollkommen bewussten Form - andächtig und dankbar zu zelebrieren!  Atmet weiter!  

         LICHTENERGIE - die Energie des Lichtes - DIE EWIGE UND KOSTENLOSE  GÖTTLICHE ENERGIE - IST TEIL UNSERER ÜBER-LEBENSKRAFT!

  LICHTNAHRUNGS u LICHTKÖRPERPROZESSE der sanften ART - sollten eigentlich längst die Hauptthemen in unserer Welt sein, die allerdings mit viel Mühe von sehr vielen Menschen ständig theoretisch versucht werden zu interpretieren - widerlegen - um es danach bestenfalls als Phänomen zu betrachten!! Unserem naturwissenschaftlichen Verständnis - unserer Skepsis - unserer Überlebensangst widerstrebt es, von der gewohnten und " so sicheren Art" der materiellen Nahrungsaufnahme in die andere Art - der Nahrungsaufnahme durch die Energie des Lichtes - angstlos und ganz bewusst zu gehen. Es ist also über die mentale Ebene - mit starkem Willen - möglich, sich mit der Zeit ( Zeitvorgaben) die materielle  Nahrung zu reduzieren und in die gesunde Nahrung der Energie des Lichtes über unser Zellbewusstsein zu leben! Womit dann unser neues Welt und Menschenbild entsteht - haben Sie den Mut/Raum/Zeit und verändern Sie es mit?!  

  Ich sagte wer über diese Brücke geht - ist drüben - und ging !! Alles weitere können Sie monatlich nun 12 Monate lang lesen, und wer beim lesen unseres Berichtes dieses Lichternährungsprozesses meine oder seine Stimme wahrnimmt - hört richtig!

  Wir wissen, dass sich unser Körper alle 7 Jahre regeneriert, unser Körper altert aufgrund unseres psychisch physischen Verhaltens, unserer geistigen Einstellung - physiologisches Programm - (u.a,unverantwortliche Lebensgewohnheiten) mit das bedeutet; ein 70 jähriger Mensch hat sich in diesem Zeitraum 10x regeneriert. Durch die materielle  oft unbedachte Essensweise in seinem Leben verdichtete sich seine Zellmaterie - die ER / SIE sich gedankenlos angefüttert hat - wir altern schneller  - leiden viel, viel zuviel, dabei könnten WIR weit über 100 Jahre gesund alt werden! Bei meinem Rechenbeispiel hatten wir im Alter von 70 Jahren 10x die Chance uns so zu regenerieren - dass wir gesund sind und es bleiben jedoch ......!  Wenn wir dann im Alter bilanzieren ist es bereits zu spät wieder vital und gesund zu leben - erinnern Sie sich?...., wir hatten doch schon 10x die Chance!!!  Unsere Seele (Urquelle) existiert im Sinne der Schöpfung im Universum - überall - dennoch ewig weiter!  Auf unserer Herzebene wissen wir und erkennen es ungläubig.

-2-

  Wenn wir unsere Ernährung bewusster über die Ebene der Lichternährung einnehmen wollen, wird auch unser Körper mit 70 Jahren noch sehr jung sein - im Inneren wie auch im Äußeren!

  Und so werden wir gesund alt - und gesund von HIER gehen.  Unsere Physiologie ist ohnehin darauf programmiert - und durch den Menschen selbst als Schöpfer erweiterbar, wenn sein Glaube stark genug ist! Nur WIR stehen uns mit den - Ängsten und ALLES besser zu wissen als die Schöpfung - selbst im Wege! Das findet man oft in den Religionen und in den Wissenschaften.    

  Man könnte den Weg eventuell als Passions oder Erkenntnisweg bezeichnen, nur der Preis ist für die Menschheit einfach zu hoch - wo wir doch den besseren Weg letztlich kennen, und der für Jedermann leistbar ist!

  Also geliebte Menschen - geht und bleibt in Eurer Verantwortung - denn in unserer Paralellwelt dem Universum, wird uns ALLES zurückgespiegelt und existiert gleichzeitig als das was wir auf dieser Erde tun. Natürlich auch was unser Denken betrifft, denn Denken ist eine kollektive Energie mit der man sein ganzen Leben auf Erden und im Universum als Einheit verbunden ist!!

  Außerdem haben wir bewusst und verantwortungsvoll dazu beizutragen, dass die Erde eine - (essenziell wichtig) - laufend höhere Schwingung erreicht, weil sie nur von den Schwingungen des kosmischen Lichtes im Universum die durch UNS Menschen mit unseren Emotionen - auch unserer mentalen entstehen - existieren kann.

  Biophysiker bestätigen aufgrund ihrer Forschungsergebnisse, dass ca 75% unserer Energiezufuhr - Abfuhr über elektromagnetische Schwingungen - Strahlungen laufen!  Somit ist erwiesen, das die Energiezufuhr auf der Ebene der materiellen Nahrungsaufnahme (Essen) von seiner Quantität eher unbedeutend ist! Es handelt sich bei unseren Essgewohnheiten und gedanklichem Verhalten, in Wirklichkeit um uns selbst schadende Gewohnheiten und Überlebensängste, das sollte man endlich erkennen und ändern!

  Hier geht es darum, Energie in ihrer praktischeren Form - ohne feste Nahrung aufzunehmen - wie es ja doch seit Menschengedenken auf der Erde einzeln stattgefunden hat wie wir aus der Geschichte wissen. Es ist der Weltöffentlichkeit bekannt, dass es Pflanzenmenschen (Inodia Completa) gibt die nachweislich wie die Pflanzenwelt lebt - überlebt - (Samenbewusstsein), nämlich ausschließlich von der Energie des Lichtes, der Luft, dem Wasser sowie durch die Mineralstoffe der Erde, die ihnen der Nährboden von Spurenelementen und Mineralien sind. Es ist diesen Menschen also gelungen, ihr physiologisches Programm  auf das Samenbewusstsein der Pflanzenwelt zu ändern - erweitern! 

In all den Genannten  sind die Zellinformationen für das ewige Leben vorhanden! Es gibt realmedizinisch wissenschaftlich fundierte Forschungsprojekte - es bedarf nur eines selbst zugelassenen Umdenkprozesses - bei dem auf den starker Willen hingewiesen wird um unsere göttliche Natur und Existenz zu erkennen, anzunehmen - um ES - umzusetzen!                                           

  Ein besonderer Aspekt wäre auch, dass sich dadurch die Hungersnot  in der Welt reduzieren ließe und durch keine oder geringste Nahrungsaufnahme ( weniger Schadstoffaufnahme - Abgabe) die Menschen schon gesünder sein könnten und so unser Leben global lebenswerter macht.  Wenn die Menschheit  durch richtige Licht - Ernährung keine Hungersnot mehr leiden muss, sind sie friedfertig weil sie auch gesund sind. Dann haben sie kaum Bereitschaft für Agressivitäten aller Art, die wie der Hunger manchmal zu Kriege führen! Wenn uns dieser Kreislauf bewusst ist und wir diesen ändern wollen - dann sollte man gleich bei sich selbst - mit diesem Prozess beginnen! 

-3-

  Denn jeder von uns soll es der nachfolgenden Generation vorleben und so sind wir im Sinne der Schöpfung Verursacher von dem - was nach uns folgt. Und vergessen Sie auf keinen Fall, wir kommen durch unsere Todlosigkeit neugeboren wieder HIERHER zurück, nach unserer Seelenreise. Wenn wir also unsere Hausaufgaben gut gemacht haben werden wir feststellen, dass unsere Nachwelt gute Lehrer hatten - nämlich uns, in der wir  heute jetzt und hier wieder unsere Aufgaben  erfüllen sollten - denn das Leben wurde uns geschenkt um es so zu leben, dass unsere Um und Nachwelt sowie wir selbst es liebevoll annehmen möchten - oder könnten wenn wir es wollten! 

  Dieser Weg wird UNS und unsere Denkmuster - die physiologischen Programme - neu gestalten helfen, wodurch eine globale Bewusstseins veränderung  genetisch stattfinden kann - soll - wird!

Was ist: ein Lichternährungsprozess - ein Lichtkörperprozess - ein Zellbewusstseinsprozess?? !!

  Licht hat wellenförmigen aber auch impulsartigen Charakter daher die des öfteren spürbaren Schwingungen - Resonanzen auf der Gefühlsebene!  Es ist unsichtbare Energie in der und mit der wir leben die wir atmen, die Frage ist jedoch: Wieviel davon bewusst - unbewusst, daran sollte die Wissenschaft forschen und es viel mehr publizieren - was gleichzeitig Aufklärung bedeuten würde!

  Wir leben also von der Energie des Lichtes das UNS ernährt - und keineswegs vom Licht alleine selbst! Das kann man biochemisch - physiologisch in unserem Bewusstsein programmieren und speichern - sage ich - die Wissenschaft vermutet es schon, dort dauern die Forschungen noch an!                 

  Aber kaum haben wir wissenschaftliche Erkenntnisse über was immer - sind diese bereits von gestern - eine traumatisierende Erkenntnis aber keineswegs unser - ewiges - Schicksal, weil das Universum immer nur einen Teil ihrer Geheimnisse preisgibt je nach dem Bewusstseinsfortschritt der Menschheit! Und somit gibt es keine einzige ERFINDUNG auf dieser Erde  - sondern lediglich ENTDECKUNGEN von bereits im Universum ewig EXISTIERENDEM !!!!  Geht endlich von eurem EGO heraus -  nehmt "Das Entdeckte" ohne EGO als göttliches Geschenk an und gebt es Allen weiter, damit die Erde heil werden kann - sage ich! Was sagen Sie?                        

  Und so kann jeder Mensch ES und sich selbst finden, soferne er seine innere ICH - Göttlichkeit durch Vertrauen und Verantwortung bereit ist zu erfahren - und anzunehmen!

  Lichternährungsprozess ist: Lichtenergieaufnahme über die Augen über die Haut und auch über eine gute materielle Nahrung!! Immer mehr von den nährenden Schwingungen des Lichtes leben zu dürfen, also von der Energie des Lichtes - so wie unsere Pflanzenwelt - das ist eine Perspektive unsere Zukunft, also zurück dorthin. Biochemische energetische und physiologische Vorraussetzungen sollen dies durch energetische Umdenkprozesse möglich machen! Immer weniger von den üblichen festen Nahrungsmitteln zu verwenden, dabei ein gesundes ideales Körpergewicht bekommen und zu halten - voller Energie sein - sowie es verantwortungsbewusst aufrechterhalten. Unverbindliche Gewichtsreduzierungsbeispiele bei diesem Prozess: bei 80Kg minus 5%, bis 100Kg minus 10%, bis 120Kg minus 15% abnehmen usw. jedoch immer auf der Ebene der Eigenverantwortung

Lichtkörperprozess ist: Wenn sich der physische Körper durch die mentale Einstellung - Denkweise seines CHEFs - dem Hirn - auf der physischen und psychischen Ebene  - Zellbewusstsein - über die Herzquelle nährt. ( da gibt es natürlich noch sehr viel zu sagen und zu lesen)!

-4- 

Zellbewusstseinsprozess ist: ALLES geht über die Zellmembrane, Herzurquellbewusstseinsebene  Nähren aus dem Herzen; Vertrauen, Denken, Handeln, Lieben, Fühlen, Hören, Sehen, Sprechen, um es dann in der WIRform fließen zu lassen. Täglich ,stündlich, minütlich, immer und ewig - also kein emotional - mentales Verhalten, sondern ALLES von Innen (Herzebene) im Außen leben und zeigen!  Bedeutet, Änderung unseres Zellbewusstseins durch bewusste Ernährung unserer Zellen.  

 Das ALLES ist in UNS - Wir haben es vergessen,  darum gehen wir jetzt mit unserem Herzurquellbewusstsein in die WIRform das ALLES wird was einmal war, wo WIR hinwollen - mit Körper - Geist und Seele - nämlich, ins LICHT!  Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Bei diesem Prozess haben Sie erstmalig die Möglichkeit mit Ihrer Bewusstseinshaltung - LIFE - bei unserem wöchentlich beschriebenen Ablauf dabei zu sein, und auch durch Ihre Kommentare mitzuwirken - oder mit uns mitzumachen - wodurch ein Erfahrungsaustausch entsteht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer HP.  Mein Ziel ist es alles - und alle Informationen in Buchform als Info - Erkenntnishilfe drucken zu lassen, aus diesem Grunde ist es untersagt , die Texte in jedweder Form zu vervielfältigen und an Dritte zu geben !!

  WARNHINWEIS: Alles was Sie vom Anfang bis zum Ende monatlich hier lesen werden sind Informationen und Dokumentationen. Sie sind unverbindlich, und es liegt alleine in Ihrer Eigenverantwortung, davon Gebrauch zu machen! 

  Wer hier mitmacht - kann Eigenverantwortlich von seiner ICHform in die WIRform kommen - wir freuen uns auf die Begegnung - mit Ihnen!! Hier entsteht von Juni 2005 - Juni 2006 subjektiv das Er-Lebenstagebuch von uns über die sanftere gesündere und bessere Ernährung in Hinblick auf unsere zukünftige Nahrungsaufnahme  im Ess - Trink - Bewegungs - Atmungs - Reinigungs und Lichternährungsaufnahmeverhalten, sowie über das laufende prüfen der physischen Energie dem Körpergewicht u u u! 

  Den Lichtkörperprozess gehe ich, in Liebe zu mir und meinem Körper voll bewusst schon seit Anfang 2000 in seiner spektalulärsten Art und Weise ohne Gnade, alles karmische wurde wird hier jetzt und heute (täglich) tranformiert! Ich spüre die kompromisslose selbstlose Liebe  und ich verbinde diesen Prozess  NUN mit dem verantwortungsbewussten Weg der Lichternährung, weil beides die einzigen Wege zu meinem Ziel sind! Das göttliche in UNS zu erfahren - und zu er/leben! Mein ganz fester Vorsatz ist:  Wenn ich bei den Vorgaben die anschließend aufgelistet werden, die Freude das Vertrauen oder die Lust verliere mein Ziel zu erreichen; dann höre ich entweder auf - oder - ich gehe alles - geistig nochmals von Anfang an durch die Schwachstellen die ich dann mit meinen Erkenntnissen  ausheile, damit ich (abgeklärt) weitermachen kann!    

  Die Entscheidung fiel bereits Dezember 2004 in einer Vision (die ich dann wieder vergessen hatte) mit dem Hinweis, dass ich  mich ab Juni 2005 auf Lichternährung einstellen werde, und innerhalb von 12 Monaten auf die sanftere gesündere Weise der Lichternährung u.a., in die volle bewusste Eigenverantwortung einsteige, um dadurch von unserem ungesunden volksdümmlichen leichtsinnigen Nahrungsmittelaufnahmeverhalten - auszusteigen!        

  Zu dem wir ja aus persönlichen, moralischen - volkswirtschaftlich gesundheitlichen Gründen, und den uns nachfolgenden  Generationen gegenüber - sehr wohl verpflichtet sind!  Oder lieben Sie IHRE Kinder und Enkelkinder zu wenig, und haben zu wenig Zeit, es ihnen zu erklären und besser vorzumachen? Eine weitere Motivation für uns Alten ist das Wissen - WIR kommen ja - als eine der nächsten Generation - wieder auf diese Erde zurück (Bumerangeffekt)!!!! 

-5-

              AUS ALL DIESEN ERKENNTNISSEN SAGE  ICH

  Bitte hört endlich auf mit Schuldzuweisungen " was die Anderen alles machen nur um mir zu schaden", geht voller Vertrauen in Euren Alltag und in die Selbst und Mitverantwortung! Meine Partnerin Eva hat sich mir angeschlossen und macht den Weg auf ihre Weise zur gleichen Zeit, wobei wir unsere Erfahrungen gegenseitig austauschen werden, allenfalls annehmen und schauen, ob wir das Vorgenommene durchhalten!! Meine Eltern lebten keine bewusste Lebensweise, und von meinem anderen Umfeld im Nahrungsmittelbereich kamen ebenfalls keine Aufklärungen was alles ungesund ist - so erarbeitete ich es mir erst jetzt langsam selbst bedingt durch viele Beschwerden im Leben und im Alltag. Ich nenne es meinen neuen Lebenserfahrungs und Erkenntnissprozess. Meine Familie weiß von meinem Experiment - und ist einverstanden! Danke sage ich zu Euch!

  Wenn ich nachrechne wie viel tausende Kilogramm Lebens und Nahrungsmittel aller Art und zigtausende Liter von  Getränken aller Art ich seit meinem ersten Lebensjahr - ohne Aufklärung von den Schadstoffinhalten die ich zu mir genommen habe (sehr ungesunde - handelsübliche), so sind das bis heute über 800 Monate, und dass ich durch überhöhte Schadstoffausscheidungsprozesse die Umwelt belastet habe. Dazu im Krankheitsfall wenn ich vertrauensvoll die vom Arzt verschriebenen In oder ausländische Medikamente eingenommen habe, mit deren offiziell von der Pharmaindustrie in den Beipackzetteln der Medikamente erklärten und besonders darauf hingewiesenen gesundheitsschädigenden Nebenwirkungen, bei Einnahme dieser Medikamente für Menschen, entstehen können! Was wiederum von den Medikamentenrückständen her die gesamte Erde das Wasser und Menschen über den Nahrungsmittelkreislauf inklusive Wasserversorgung  immer wieder belastend einwirkt und ich mir selbst unbewusst  und unaufgeklärt geschadet habe! Da stelle ich mir bei dieser Erkenntnis all dieser leider sehr realen Fakten die für mich ( und der Menschheit ) die hoch essentielle Frage:

 " "Soll ich bei meiner mir langsam bewussten bitteren Erkenntnis in der mir ( und uns Menschen ) lebenden  Unverantwortungslosigkeit bleiben und der Meinung sein; ich (wir) habe(n) ja eh keine Veränderungsperpektiven -  Chancen? " "

   Oder werde ich mich ( wir ) meiner ( unserer ) schöpferischen Göttlichkeit erinnern, und in die ehrliche Selbstverantwortung treten?  "Ja das wirst du, denn du kennst bereits deinen neuen Weg - gehe ihn - war die Antwort des Schöpfers!"  Denke welch gigantischer Beitrag es ist die Umwelt zu schonen, würden die Menschen auf all diese Dinge zu achten beginnen. Ich dankte in innigster Form und aus tiefsten Herzen meinen göttlichen Begleiter dass ER mir endlich meine Verantwortung spüren und wissen lässt, und dass ER in diesen über 800 hundert monatelangen Zeitraum, für mein erträgliches Dasein sorgte, und ER mir jetzt durch das Wissen - das Vertrauen aus dem Herzen und die Kraft gibt, in meiner Selbstverantwortung das mir von IHM geschenkte Leben - auf dem Lichtwege in all seinen Ebenen -  in dieser Form zu leben!! Ich danke D I R auf meine Weise für deine Führung und für diese Erkenntnis - in jedem Moment meines Bewusstseins von ganzen Herzen! Davon ausgehend, das die menschheitliche Evolution Millionen Jahre hinter sich hat sich von der Lichternährung auf materielle feststoffliche Nahrung zu reduzieren, ist es aus meiner Sicht trotz aller rasanten Veränderungen auf unserer Mutter Erde derzeit für sehr wenige Menschen möglich, in nur 21 Tagen (Yasmuheen Literatur), ohne gesundheitlichen Schäden sich  auf nur Lichtnahrung umzustellen! Denn; da fehlen unserer heutigen Menschheit die physischen die biochemischen physiologischen Programme - Voraussetzungen - vor allem das dafür notwendige Zellbewusstsein, um es jetzt und heute so wie ich kollektiv und global zu schaffen nun, jetzt sollten beginnen!

-6-

     HIER, ist meine Botschaft an EUCH!

  Es kommen zu uns immer neuere Informationen ( je nach Zellbewusstsein der Menschen ) über die Handhabung der Lichternährung - um wieder den Gang von den Grobstofflichen zurück in den Feinstofflichen Bereich gehen zu können! Vielleicht wollten auch Sie schon lange mit Lichternährung beginnen, haben sich aber von der einen bekannten - ziemlich radikalen Art mit 21 Tagen - immer gescheut es zu tun, weil Sie kein verantwortungsloser Abenteurer sind? Wir haben für uns den wirklich machbaren Weg den -52 Wochen - Lichternährungsprozess angenommen und denken, dass jeder den Prozess auf SEINE Weise schafft!!  Lesen Sie in regelmäßigen Abständen die wöchentlich beschriebenen Berichte von Eva und mir, und motivieren Sie sich selbst, auch damit zu beginnen! Ich wünsche Ihnen - aber auch uns den Erfolg - die schwer zu haltende notwendige konsequente Kraft in dem uns freiwillig selbst vorgegebenen Zeitraum zu tragen, um das erstrebenswerte Ziel zu erreichen!!

 Nun beschreibe ich welche Gründe mich zu meiner Umstellung bewegen; wie und wann ich mir durch Abfragen bei meinem Höheren Selbst in tiefsten Vertrauen - ohne Zweifel und ohne Angst vor der Angst es könnte etwa anders verlaufen und mir schaden, als mir mein Höheres Selbst in Liebe veranlasst hat es zu tun, mir sagte  - Roman es ist Deine Wirklichkeit!!  Sie lesen also welches tiefe Vertrauen mein Höheres Selbst zu meiner in mir göttlichen Willenskraft hat, wofür ich unendlich dankbar bin - und ich vertraue auf der gleichen Ebene  meinem Höheren Selbst - das mich den Weg die ganze Zeit über liebevoll begleiten wird und glaube daran, dass mein Körper in diesem Zeitraum auf seine Art mitmacht, ist ja auch neu für Ihn! 

Der zukünftige Hintergrund meines Handeln ist, eine ganzkörperliche grob sowie feinstoffliche Reinigung in Harmonie bis zum  URSEIN zu erreichen, damit ich auf der Basis der " Lichternährung" meinen Lichtkörper auf der neuzeitlichen - gleichzeitig in allen anderen Ebenen  gesund und voll bewusst leben kann! Irgendwann werde ich ohne schmerzlichen Übergang auf den für mich bestimmten bewusst Ebenen weiter existieren um von dort aus zu agieren - in der Manifestation auf allen Ebenen - , was immer wir Menschen uns darunter vorstellen mögen!! Ich verändere meine Denkgewohnheiten, Essgewohnheiten, Trinkgewohnheiten, Schlafgewohnheiten, und meine Körperpflegegewohnheiten, indem ich mir die GEWOHNHEITEN abgewöhne, und mir somit die Basis für ein neues spirituelles - energetisch geformtes Leben schaffe, da ich dadurch völlig neue und sehr tief greifende Perspektiven erreichen werde!!

  Aus dieser Sicht habe ich die Chance, meine Altprogramme in diesen 52 Wochen  in aktuelle und zukünftige zu realisieren, denn durch die Veränderung meines Zellbewusstseins sowie der meines physischen und physiologischen Altzustandes, habe ich für mich im hier und jetzt selbst den neuzeitlichen zukünftigen (auf bereits bestehenden Ebenen) Weg geebnet!! Reinigung von Körper - Geist - und Seele hat viele Aspekte, und bedarf der liebevollen Führung aus dem Herzen wo es keine Ängste, keine Zweifel, kein Logo, kein Ego geben soll! Der Übergang dazu ist eben der vorgegebene Zeitraum von eben einem Jahr für mich! Achtsamkeit im Außen, Liebe in all ihren Formen sollten auf der Herzebene in Ihrem Inneren wachsen durch die Psychohygiene (verantwortungsbewusste Gedanken) immer miteinander in aufrichtiger Wertschätzung liebevoll zu kommunizieren was bedeutet, dass das grobstoffliche (äußerliche) mit dem feinstofflichen (innerliche) in harmonische Herzresonanz gebracht wird, was ich als himmlische Hochzeit empfinde, oder es auch als die endgültige Harmonisierung von Yin und Yang bezeichne! Durch all die vorher genannten Aufgaben eines Lichternährungsprozesses (was ja nach unserem Wissensstand in der Pflanzenwelt stattfindet), bedarf es dessen auch der absolut zu sich selbst ehrlichen Durchführung, denn es handelt sich ja zur gleichen Zeit um einen Lichtkörperprozess, den Ihr Körper auf seiner menschlichen Zellbewusstseinsebene mitträgt. Erst danach ist der lichternährungs und lichtkörperbewusst seiende Mensch mit allen neuen Energien in der Lage, aus eigener Kraft sich außerkörperlich in jeder Form und Ebenen überall hin zu bewegen und zu manifestieren, solange er sich nach allen kosmischen Regeln verhält!!                   

  Es wird den Menschen möglich sein durch Teleportation, Antigravitation - Gravitation, (Dematerialisierung - Materialisierung) physisch an jeden Ort zur gleichen Zeit woanders (sichtbar - unsichtbar) präsent zu sein, und kann an einem Ort fotografiert werden, obwohl er physisch woanders weilt. Welch schöne Zukunft für die Menschen - wenn wir die dafür erforderliche Bereitschaft einbringen wollen - und in verantwortungsbewusste Handlungen umsetzten. Ich frage Sie sind WIR dazu bereit das Wir Alle alles haben - und niemand hat mehr?   Ich höre Sie schon sagen: JA!

  Alle Verstehenden und uns beiden begleitenden Menschen die unseren Prozess in Ihrem Geiste oder auch mit uns direkt mitmachen, danken wir und bitten unseren Schöpfer, ER möge auch Euch Euer schöpferisches Bewusstsein - so wie uns und im selben Sinne öffnen - sobald Ihr bereit seid dieses in aufrichtiger Eigenverantwortung zu öffnen!!           

  So sagen wir in allen Sprachen der Welt, (telepatisch und darüber hinaus) - danke für Eure Begleitung     Eva - Roman

 -7-

 HINWEIS: Wenn Sie sehr geehrter Leser(Innen) unser Life-Lichtnahrungstagebuch gut finden, geben Sie es als  Information www.jasomirgottcenter.at  Menüleiste: Lichtnahrung, an Ihre Freunde weiter! Wir sind uns sicher, man wird sich bei Ihnen herzlich bedanken!

UND!! Sollten Sie über selbstkritische Erfahrungen oder intime Themen mit mir kommunizieren wollen, dann NUR über e-mails:  "romankorzonek@yahoo.at" Nochetwas und außerdem, weil wir bei der Intimsphäre sind:        

  Ich benötige keinen Arzt bin bei Prozessbeginn glaublich gesund, lebe im Wohlbefinden verwende seit Jahrzehnten keinerlei Medikamente - habe ich mir abgewöhnt - indem ich ins Selbstvertrauen zu meiner Selbstheilkraft und in die Eigenverantwortung ging!  Außerdem: Ich werde durch mein aktives Urinbewusstsein in immer  währender Selbstheilenergie gesund sein und sehr alt werden, lesen Sie es jetzt!

Letzter Teil meiner Einleitung zum EINSTIEG sagt aus: Es kann durchaus sein, dass ich aus intimen Gründen die einen oder anderen Absätze in dieser Dokumentation auslasse und bedanke mich über ihr Verständnis, darüber hinaus werde ich beim Schreiben im Detail bleiben!  Zu persönlichen Gesprächen bin ich gerne bereit - Sie auch?  romankorzonek@yahoo.at

  Ich wusste im Dezember 2004 schon, dass ich ab Juni 2005 den  Lichternährungsprozess in seiner inneren Wesensform so wie es für Menschen bestimmt ist machen werde indem ich es lebe und schriftlich manifestiere, hatte jedoch noch keine genaue Vorstellung und es auch wieder vergessen. So wurde mir erst im Mai 2005 bewusst, das ich von Dezember 2004 bis eben zur jetzigen Erkenntnis kam, mich mein Schöpfer vorsichtig, Vertrauen aufbauend und liebevoll führte, indem er Eva motivierte mir einschlägige Literaturen die im Umlauf sind zum lesen zu geben, womit ER mich zu meiner Selbstentscheidung jedoch in der neuzeitlichen  - dem Menschen zumutbaren Form so wie ich es jetzt machen werde - ermunterte! Danke

 Oktober des Jahres 2000 wurde ich innerhalb einer Nacht in meine spirituelle Welt geführt und ständig von JENEN begleitet die mich führen, und deren werden immer mehr und mehr (ich nenne es Bewusstseinserweiterung).  Dabei und dadurch kam ich in sehr viele Bereiche von Ebenen, Dimensionen, Schwingungen, Frequenzen, Tönen, Farben in all ihren Spektren und deren Zusammenhängen, die mir davor von der bisher gelebten  Bewusstseinsebene her fremd waren.

  Einfach ausgedrückt; den Zugang "verschiedener Bewusstseinsebenen" durch mannigfaltigem Tun zu erreichen, ist mein Ziel! Seit diesem Zeitpunkt hat sich mein Leben in vielen Bereichen soweit geändert, das ich wesentlich mehr aus dem mir bereits teilbewussten Unterbewusstsein mache, damit mit meinen Handlungen nach außen trete, und immer weniger von außen nach innen handle. Die Rede ist vom Herzbewusstsein des Menschen im allgemeinen zum Kosmos, zur Mutter Erde, der Natur, den Kreaturen, ein Bereich in dem jede Begegnung mit dem genannten, sich erfüllen sollte!!

 Glauben kann man es jedoch erst, wenn einem diese Herzqualität gezeigt wird, und wie man danach von innen nach außen handelt, und es sich zur erfüllenden Aufgabe macht, dieses Herzbewusstsein in allen Bewusstseinsebenen für immer zu leben!!

  Ein sehr wichtiger HINWEIS: Es ist mir klar, das die Zeit auf die von mir für meine Person abgestimmte Vorbereitung von 52 Wochen im Vergleich der Evolutionszeit sehr kurz ist, doch ist sie für mich stimmiger, als die international bekannte Variante von nur 21 Tagen - da wäre mir auf jeden Fall das Gesundheitsrisiko unverantwortlich zu hoch - ehrlich gesagt!! Und Ihnen?

-8-

Gechannelter Text für die nächsten 12 Monate als Basis in den jeweiligen Quartalbereichen von 1-4 für die Jetztzeit (Übergangsphase), bis zum Tag der kollektiven Bewusstseinswandlung!!

   Nahrungsinformation: Erstes Quartal von Juni - August, uns von der bisherigen Kost mit Fleisch dann auf die vegetarische Kost ab September einzustellen. Derzeit essen wir alle Fleischprodukte wie Wurst, Fleisch, Huhn, Pute oder Fisch, auch etwas Getreide, Gemüse. Ab August wird auch das kaum mehr auf dem Tisch sein! Ab dem ( zweiten Quartal September bis November werden wir nur vegetarisch, ab dem (dritten Quartal ) Dezember bis Februar, (werden wir veganisch essen - wenn wir kaum Körpergewicht abnehmen. Ab ( dem vierten Quartal ) März bis Mai 2006 werden wir in der Eigenverantwortung  für uns selbst und für das kollektive entscheiden, wie wir nach dem Abschluss dieses Prozesses leben wollen!

  Ab Juni  2006, vermutlich werden wir Gemüsebrühen und selbst gemachte Natursäfte einnehmen  genug gutes Wasser, geringe bis keine feste Nahrung mehr einnehmen, das Lichtbewusstsein wird mit dem Zellbewusstsein vereint - und wird weiterhin auf Lebenszeit die Urintherapie als: Gesunderhaltendes, lebenserhaltendes Elixier und Nahrungsergänzungsmittel, für das spirituelle energetische Lichternährungs - Lichtkörper und Zellbewusstsein von mir angewendet stattfinden!

  Getränkeinformation: In erster Linie gutes kohlensäurefreies Wasser individuell 1- 3 Liter am Tag, dass ich natürlich energetisiere, da gibt es viele Varianten. Je nach Sommerzeit/Winterzeit und Mann Frau oder Kind ist die Wasserzufuhr verschieden hoch ! Dazu wende ich  täglich und regelmäßig Eigenurin für Innen und Außen zur Reinigung, Massagen, und Reinerhaltung meines Körpers - der Psyche an - sehr empfehlenswert!!  Über das Thema Urin - der von Gott geschenkte und von uns Menschen unterschätzte Nektar - sollten Sie liebe LeserInnen sich unbedingt Literatur besorgen und diese nach Empfehlung für sich anwenden, denn es gibt aus meiner Sicht keine bessere Basis die Lichtnahrung und den Lichtkörper über diese Art, Form und Qualität zu unterstützen. Kein Nahrungsmittel und keine andere Flüssigkeit wird Sie bei Ihrem Prozess so einzigartig unterstützen wie: URIN - den von Gott erschaffenen Nektar!!    

Das begleitende Urintrinken und die Urinmassagen beinhalten sehr viel Basis für die Spiritualtät, es beeinflusst den Körper - Geist  in ganz besonderem Maße, von der Urininformation, der Energie, seiner Struktur, und als nebenwirkungsfreies Antibiotikum - Eigenprodukt !!

   URIN  ist der kosmisch - geistige Nektar der angenommen und richtig angewendet werden soll, um mittels seiner Eigenstruktur und seiner cronalen Feldqualität  in alle Bewussteinsbereiche die der Mensch erfahren kann - erleben und überleben - kann!! Unterschätzen Sie lieber LeserInnen dieses allheilende Eigenprodukt Ihres Körpers "URIN" niemals!!  Wo bei " richtiger Anwendung " dieses Nektars - indem ALLE Gebete, Heilsymbole, alle Mudras, alle Töne, Mantras, und sonstige der Menschheit bekannten und noch unbekannten Schwingungen für mich beinhaltet sind - alle Wegeformen zu erfahren, möglich sind!

  Die Anwendungsmöglichkeiten für jeden Menschen wie der Schritt in seine eigene spirituelle Welt möglich ist erfahren Sie, indem Sie sich Lektüren über Urin-Harn beschaffen und Sie sich das nehmen, was für Sie stimmig ist!!  Lesen Sie diese Informationen  für sich selbst und erkennen diese große Chance reiner zu werden! Ich wünsche Ihnen die Kraft sich selbst zu überwinden!

   Ein hochspirituelles Ritual ist u.a; sich den Mund ca 5-10Minuten mit Eigenurin zu spülen, zu gurgeln und vom erhitzten Urin den Dampf über Nase und Mund zu inhalieren, wodurch folgendes geschehen wird:   Bei der Mundspülung ruft der Urin eine Gesundung der Zahnwurzel hervor, gleichzeitig entsteht ein Absaugeeffekt bei dem allfällige Eiterungsherde Bakterien Infektionsherde aufgelöst werden. Dampfinhalationen bewirken durch unsere Richrezeptoren - die mit der Hypothalamusdrüse verbunden sind - unsere Hypophyse zu aktivieren. Das sind Bereiche mit denen wir physisch psychisch, - einen beschleunigenden Heilprozess erfahren!! Es entsteht Koordination, Funktionalität, Harmonierung des Organismus in seinen geistig - physischen Elementen, was eben zur Heilung und Gesundung unseres Körpers beiträgt! Genaueres zu finden in allen wissenschaftlichen Lehrbüchern über Urin - Harn auf der Homepage  www.jasomirgottcenter.at  siehe Urintherapie (Selbsthilfegruppe) ,und in einschlägigen Büchern!

    -9-

  Atmung - energetische Massagen - und Bewegungsinformation: Es ist von größter Wichtigkeit bewusst zu atmen, und täglich den Nasen - Rachenraum mit Urin oder Salzlösung  ritual zu reinigen ( wer keinen Atem hat ist tot - wer die Reinigung seines Nasen und Rachenraumes missachtet, ist immer in einem Krankheitszustand ), bzw. er wird Blockaden in seinem Bewusstsein haben! Auch bewusst sich zu bewegen ( zB. Die 5 Tibeter) ist ganz wichtig, ebenso Massagen auf Meridianen, Cakren, div. Energiebahnen gehören unbedingt dazu. Es ist einfach "Alles genannte" die monatliche Basis, zur leichteren Umstellung auf den Lichternährungsprozess!

  Im Zuge dieses von mir so gewollten Prozesses so wie er hier beschrieben wird, ist vielleicht die eine oder andere Änderung des derzeitigen Ablaufes durch irgendwelche Umstände erforderlich, die mir derzeit unbekannt ist. Vor einer allfälligen Änderung werde ich sehr genau abfragen, abfühlen und niederschreiben, sodass auch Sie informiert sind. Denn während eines solchen Prozesses kommen ja durch das tägliche Wachstum neue Erkenntnisse, die mit den vorherigen emotionalen Vorstellungen ev. keine Verbindung ergeben könnten - wir werden es er - leben!!

  Verhaltensinformation bei physischen - psychischen - seelischen Problemen auf der Basis Ihrer Selbstverantwortung: Lesen, Gespräche mit dem Schöpfer, Herzmeditationen, Gebete, oftmaliges baden - reinigen in der Wanne (bedeutet Feuchtigkeitszufuhr), sonnen, singen, sinnieren, realisieren, lieben, Danksagungen an alle Helfer, Anderen und sich selbst Freude bereiten, den Fokus immer bei sich behalten, alle unnötigen Emotionen abklären - erlösen!  Disziplin in allen Bereichen, ganz besonders die Eigenurinbehandlungen einhalten!! Speziell ganzkörperliche und organspezifische Urinmassagen mit gekochtem Urin, sowie punktuelle Anwendung mit Urinkompressen anwenden. Und auch zum Alltag bedingt ja sagen, um im Familien, Partnerbereich während des Prozesses integriert zu bleiben. Ich glaube es werden sich bisher verborgene Eigenschaften in allen Belangen zeigen wie; Emotionen, Charakter, Disziplin, Moral, Resonanzen wo man glaubte das keine mehr vorhanden sind, Klärung von Altperspektiven es wird sich - spiegeln - spiegeln - spiegeln - ich bin schon sehr gespannt!! So gesehen habe ich derzeit keine genaue Vorstellung was ich alles mit meinen erneuertem Körper und dem erneuerten Bewusstsein innerhalb dieses Jahres tun kann, und ein Jahr  danach machen werde!

Ess und Trinkinformationen: Bevor wir Essen, trinken wir knapp davor keine Flüssigkeit! Wenn wir Trinken, essen wir nicht gleich eine feste Nahrung um den Verdauungsvorgang nach Speiseneinnahme die optimalste Basis zu geben. Eine halbe Stunde vor einer Hauptmahlzeit hören wir auf zu trinken - um zu Essen. Etwa 1-2 Stunden nach der Hauptmahlzeit beginnen wir wieder genügend zu trinken, auch wenn wir gar kein Durstgefühl haben!!  Denn wenn man sich nach dem bereits verkümmerten Durstgefühl (keinen Durst) richtet, würde man in eine Dehydration (Austrocknung des Körpers) kommen, das ist mir klar! Deswegen auch den Urin täglich und regelmäßig  mal in geraden oder ungeraden Schlucken trinken, je nachdem wie Sie es als richtig empfinden!! Von der Urinliteratur - Anwendung durchlesen!

 Spiritualitäts und Bewusstseinsinformationen: Bei diesem Prozess bedarf es einer außerordentlichen Behandlung der Extremitäten erstes Chakra mit konzentrierter Hingabe im Bereich der Gravitation unterhalb des erstes Chakras), sowie des siebenten Chakra zugeordnet dem kosmischen Bereich. Der erste Chakra muss wegen seiner erforderlichen Fließbarkeit  stets in jeder Form seine Reinheit haben um im energetischen Fluss zu bleiben! Der siebente Chakra ist das elektromagnetische Feld das über jedes Haar sowie dem gesamten Kopfbereich dem Menschen zur Verbindung in den Kosmos in besonderer Art und Weise dient, er muss ebenfalls einer bewussten ständigen Reinigung vollzogen werden!!  Dazu passt u.a auch die Grastherapie  Weizengrassaft - und Gerstengrassaft trinken ) zwecks Reinigung und Harmonisierung von Körper - Geist - Seele!! Regelmäßige geistige mentale Übungen in der Natur, (zuhause) Atmung, Bewegung und Meditationen wie bisher, Aufrechterhaltung der geistigen Kommunikation mit Wesen der Paralellwelten und im besonderen tägliche Reinigung der Chakren zwecks Aufrechterhaltung der Energien unter Beachtung eines klaren Hormonhaushaltes, dazu gehört auch bewusste Aufnahme vom Licht der Sonne, indem ich die Energie der Sonne in mir einfließen lasse und in Nahrungsenergie umwandle (ähnlich wie bei den Pflanzen), und dadurch weniger feste Nahrung benötige! Es ist prinzipiell wichtig, bewusst das Licht - Lichtenergie - im Körper aufzunehmen und zu erhalten, weil dadurch das physische Hologramm die Basis hat den psychischen Teil zu nähren und aufrecht zu erhalten, es ist also die verantwortungsbewusste Überlebensstrategie es somit am Leben zu erhalten!

-10-

 DER  E I N S T I E G in den Lichternährungsprozess 2005 - 2006 mit folgendem Leitsatz:

 Wie soll unser Lichtkörper lernen der zu sein der ER nach dem kosmischen Plan ist - wenn WIR ihn mit Medikamenten und Nahrungsmittel aller Art" ahnungslos unterstützen" anstopfen?     

                                                Wo bleibt da unsere Eigenverantwortung - und die - für  u n s e r e  nachfolgenden Generationen                                                                                                                      

                                                                                                                                           1.QUARTAL im Juni

   Wir haben begonnen, Restbestände aus dem Kühlschrank aufzuessen und uns umzustellen. Ausgenommen einer Grillparty Anfang des Monats, geht es  ganz gut so wie wir uns es vorgenommen haben, manchmal vergessen wir die Urintherapie, öfters essen wir Fleischprodukte, wenden uns jedoch tatsächlich schon etwas dem vegetarischen zu, und haben kaum Entzugserscheinungen von wegen Fleisch! Früchte, Gemüse, Salate, Säfte roh - gekocht wird nur mit Ursalz - und es geht uns gut dabei. Habe bis jetzt etwa ein Kilo abgenommen, mein normales Körpergewicht beträgt in der Regel 75 Kilo, jeden Monat wird 2x gewogen, ich werde weiteres berichten!!  Koffein gibt es auf der pflanzlichen Ebene Guarana, ebenso Süßstoff auf Pflanzenbasis Stevia, das wir bei Bedarf so verwenden. Alle oben genannten Aufgaben werden natürlich täglich erfüllt - manchmal ist es schwer - manchmal wird was von dem vergessen, naja es handelt sich um neue Wege deren Regelmäßigkeit erst erlernt wird! Es stellen sich gelegentlich Kopfschmerzen ein, und ich habe weniger Schlafbedürfnis.            

  Die pH Werte bei Speichel und Urin ergeben im Durchschnitt 6.5-7                                                                                                                                               

INFO: Auf unserer HP Lichternährung waren im Juni über 150 Besucher mit über 1000 Zugriffen aus verschiedenen Ländern dabei - danke für Euer Interesse   Roman Eva                                                                                

          1.QUARTAL im Juli

   Bis jetzt, halten wir uns ganz brav und essen noch etwas fleischiges, und Rückfälle sind möglich denn es fehlt uns schon etwas - naja diese verdrängten Gewohnheiten - da kommen sie schön langsam ans Licht! Nach etwa 10 Monaten Pause (vor Beginn), haben wir ein Wiener Schnitzel gegessen und sind draufgekommen, das wir ganz bestimmt ohne Entzugserscheinungen zu bekommen im 2ten Quartal keines mehr essen werden, der Fortschritt gedeiht!!  Alle Auflagen werden im großen und ganzen durchgezogen, ist jedoch schon eine Umstellung, zur Routine. Schön langsam spürt man die Schärfe beim Zucker, den unguten Geschmack beim Industriesalz, und bei Süßspeisen die künstlichen Zusatzstoffe eca.eca, weil sich die Geschmacksnerven verfeinert haben!!                          

  Ja, die Um - Einstellung ist - weil der ISH ( innerer Schweinehund) immer da ist haben wir heute Sparerips gegessen denn die Psyche flüsterte " iß noch Fleisch denn ab September ist es mit dem Fleischessen vorbei!  Wir haben freudvoll hingehört und ohne schlechtem Gewissen die Sparerips gegessen!  Weiters: In den letzten 14 Tagen beginnt sich in meinem Körper (speziell im Brustraumbereich) Innere Hitze zu entwickeln was dazu führte, das ich nächtens Schweißausbrüche bekam und mein Körper erst langsam am Vormittag die normale Temperatur hatte. Bedenken habe ich keine, denn schließlich stellt sich der Körper auf das NEUE um. Außerdem stellen sich seit etwa 14 Tagen Atemprobleme insoferne ein, dass ich in der Nacht sehr kurzatmig werde, eine Enge im Brustraum fühle - als ob die Lunge aufgepumpt würde, und zum normalem Atmen zu wenig Platz existiert. Ich führe das auf meine Urintherapie zurück, die sehr intensiv ist und die ich konsequent einhalte, indem ich es täglich innerlich und äußerlich variabel nach meinen Tagesgefühl anwende! Seit 2 Tagen bin ich darauf gekommen, das es mit zu spät - und zuviel Essen- zusammen hängen könnte! Ich werde jetzt ab 18h keine Speisen zu mir nehmen, damit die Verdauung bis 21h abgeschlossen ist, und ich meinen Körper energetisch schone was mir selbst wieder zugute kommt, da ich weniger Energieaufwand  benötige!

-11-

Wichtig ist die tägliche Wasseraufnahme für mich derzeit zwischen 2-3 Liter, somit regelt sich in mir gleichzeitig die Schadstoff und die Schlackenebene! Bei Einnahme von Fleisch und Fleischprodukten habe ich leichte Entzugserscheinungen (Gusto), gleichzeitig freue ich mich, dass ich das ganz gut im Griff habe! Meine pH Mittelwerte von Speichel und Urin sind wieder 6,5 -7, also ganz okay, Körpergewicht unverändert 74kg ( obwohl ich in den letzten Wochen weniger esse), was für mich  bedeutet, das mein Zellbewusstsein bereits Lichtenergie auf Nahrung umwandelt, womit ich den Monat Juli nunmehr abschließe - sehen wir - was der August bringt!                                                                                                     

INFO: Auf unserer HP Lichtnahrung waren im Juli über 250 Besucher mit über 2000 Zugriffen dabei - Österreich Deutschland, USA, und andere Staaten die WIR herzlich hier begrüßen, danke für Euer Interesse  Roman Eva

       1.QUARTAL im Monat August

  Wir beginnen und achten wie jedes Monat täglich darauf alles bewusst zu machen wie; bewusste gesteuerte Lichtatmung, da in der Luft höchste Lichtschwingungen sind. Denn in allem was wir einatmen ist pure Lichtenergie und diese Tatsache unterstützt unseren Prozess!! Bewegung, Essen, Trinken, Meditiationen, Urintherapie - u.u.u. Bei irgendwelchen organischen - körperlichen Beschwerden die Organatmung und Urintherapie nur nach eigener Gefühlsempfindung begleitend anwenden!   

 ACHTUNG eine VISION kam:

 DIE FOLGENDEN HEUTIGEN ERKENNTNISSE , DIE WÄHREND DIESES PROZESSES MIR VON MEINEN HELFERN AUS DER ANDERSWELT MITGETEILT WERDEN, VERSTEHE ICH DESHALB, WEIL SICH MEIN ZELL- HERZBEWUSSTSEIN  - durch diesen Prozess - bereits erweitert hat. Es handelt sich also um Realerkenntnisse über die Herzebene - und weitere werden sich bestimmt in den nächsten 10 Monaten ergeben, Sie, sind dabei!                                

  Den Fokus um die Basis einer Umwandlung zu erreichen, ist die Umwandlung unserer Zellstruktur sowie des Zellbewusstseins, das WIR durch gewollt veränderte biochemische Mechanismen - wie die pflanzliche Welt in der Lage ist - die Lichtenergie über unsere Zellen in Lebensenergie umzusetzen, sodass wir u.a. weniger von den schadstoffhältigen Nahrungsmitteln aufnehmen! Und wir Menschen sowohl als auch in der Lage sind, uns übergangsmäßig auf mehreren Nahrungsebenen zu ernähren. (im Herzen vertrauen - danach handeln) und uns somit das Überleben auf gesunde Art und Weise sichern! Darüber hinaus, entsteht bei der Zeugung unserer Generationen ein viel stabileres Gen und DNA Material für deren Leben, das wir mitgeben!!

 Innerhalb der nächsten Jahrzehnte kommt es in den menschlichen Bewusstseinsebenen zur Erkennung der Steuerelemente auf der lebbaren kosmischen Nahrungsenergieebene - und wir werden es auch anwenden - das ist unser unaufhaltsamer Weg in die Unabhängigkeit! Wir werden vom mentalem Denken bewusst ins Herzdenken - handeln geführt, mit dieser Energie wird uns ALLES möglich sein. Als Übergangsphase für diesen Zeitraum bietet sich an, weniger materielles zu essen das jedoch mit besonderer bewußterer Wertschätzung - Verhältnis - und Wahrnehmung im Umgang mit  gesunder Nahrung, was natürlich die Übergangsphase enorm erleichtert.  Auch kann man mittels den Atmungs und Sinnesorganen einen Ernährungsplan aufstellen - die Zukunft sieht anders aus nämlich; Der Mensch ernährt sich langsam und bewusst aber sicher auch durch Licht, was im Sinne der Schöpfung ist - sage ich!               

 Denkanreiz: In der Autoindustrie könnte man seit vielen Jahren  mit Sauerstoff - Wasser - und Lichtenergie (Solar), mit allen Vehikeln schadstofffrei und mit den geringsten Abnützungserscheinungen um die Welt reisen - weil es dann kaum Nebenwirkungen mehr gibt, sowie eine sehr hohe Lebenserwartung  für uns Menschen eintritt! Unser erweitertes- erhöhtes Zell-Herzbewusstsein ist jedoch eine der Voraussetzungen dafür, es zu verwirklichen!!                                                               

  Ja WIR könnten somit völlig unabhängig sein, wenn bestimmte Kräfte es der Menschheit auf unserer Erde gestatten würden - Sie verstehen mich schon was ich damit aussagen will - wäre es noch heute realisierbar!!  Aber: Öl, Ölprodukte, Pharma und Waffenprodukte müssen scheinbar um  j  e  d  e  n   P  r  e  i  s   produziert werden!! Wir Menschen haben diese Energie (Herzdenken) auch! Suchen wir uns über unsere Eigenverantwortung in der Tiefe unseres Zell-Herzbewusstseins den Zugang - und lernen wir es anzuwenden um den Traum der Menschheit - der Unabhängigkeit wahr werden zu lassen, die Mühe lohnt sich für Sie und unserer Nachkommen.

Nehmen Sie sich Zeit und Vertrauen Sie sich selbst - Ihrem Inneren Kind - dem Göttlichen in IHNEN, dem Sie nur dann begegnen können, wenn Sie - die zu vielen Dinge im Alltag weniger bewerten - und Ihre wirklichen Werte finden möchten - viel Freude beim Finden! In manchen Informationen - Literatur,  wird die Möglichkeit das Herzbewusstsein zu erfahren als Pranaweg oder Merkabaweg beschrieben - jedoch ist der von mir aufgezeigte Weg - Lichternährungsprozess - Lichtkörperprozess Licht-Herzbewusstsein aufgeteilt auf 12 Monate der realere - denke ich!  Und zwar deswegen, weil man sich bei nur Prana und nur Merkaba den notwendigen Selbsterfahrungsweg genommen hat und es aus diesem Grunde nie innere Stabilität haben wird und somit Illusion ist, und die Menschen nur frustrierter werden! Wir können weder die kosmischen Regelformen umgehen noch durch solch einen Selbstbetrug glücklich sein! Also, ohne klare Wegvorgabe und stabilem Zell-Herzbewusstsein - Lichternährungs und Lichtkörperprozess - , erreichen wir NIE das von uns angestrebte Ziel, ohne es wieder jederzeit zu verlieren! Und wir werden niemanden finden der uns beim eigenen Prozess hilft, weil jeder für sich in die totale Selbsterfahrung und Selbstverantwortung gehen lernen muss, um an SEIN Ziel zu kommen ,dort wo die Umwandlung auf das WIR in göttlichster Form stattfindet - im Herzen! Es geht also NUR darum, das WIR endlich bereit und fähig sind - unsere Möglichkeiten zu erkennen, anzunehmen, und das wir über die Energie der Gedanken (Herzebene) unsere eigenen Energieversorger (für  Energiestoff- Umwandlung mit dem Bewusstsein) sein können - wenn WIR wollen! Viele wollen schon! Wollen Sie? Dann bringen Sie die für Sie stimmigen Anteile unseres Lichternährungsprozesses in Eigenverantwortung in Ihren Prozess ein - und erweitern Sie ihn über die Herzebene - wenn Sie es fühlen!     Ende der Vision

 -12-

    "Nun es geht im August auf der 3D Ebene (Erdbewusstsein) wieder weiter, meine geistigen Helfer begleiten und informieren mich ständig"                

  Auch heute stelle ich fest das ich keinen Hunger habe - werde also kaum was essen - und kontrolliere mein Gewicht! Logischerweise, werde ich durch den Abgang von Schlacken und Schadstoffen Gewicht abnehmen was gewollt ist. Tags darauf, habe ich schon wieder ein Wurstprodukt gegessen (Mahlzeit). Ich frage mich schon - wo ist meine Disziplin? Dieser ISH (innere Schweine hund), hat mich noch auf hin und her!! Weiters stelle ich fest; das mein Körper die Fettreserven abbaut, und ich auch deswegen kaum ein Hungergefühl habe, da er ja weiter versorgt wird. Wenn ich etwas esse, ist es nur mehr ein Drittel oder die Hälfte von dem, was ich bis Mai täglich aß! Ich bin manchmal am Tag müde brauche weniger Schlaf ( bin in der letzten Zeit ca ab 4-5h früh munter und habe keine Ahnung, was ich mit der - gewonnenen - Zeit anfangen soll! Jedenfalls ist es ein s e h r  spürbarer Wandlungsprozess in meinem Bewusstsein! Mitte der ersten Woche im August haben wir uns im großen und ganzen an unsere Vorgaben gehalten. Beim abwiegen stelle ich fest, bin auf 73kg, habe wenig Hunger und merke, dass von den gewollten - ungewollten Reserven langsam aber sicher, und vor allem auf gesunder und nachvollziehbarer Basis, mein Körper auf mein bewusstes Verhalten gut reagiert!, In der zweiten Woche spüre ich eine physische Veränderung die bewusste Atmung wird etwas schwieriger - werde manchmal kurzatmiger da es gelegentlich - durch vergessen zu atmen, zu einem Atemstillstand kommt.  Bei konzentriertem Atmen bin ich wieder im normalen Bereich. Der ISH hat wieder zugepackt, indem ich mich zu einer Brettljause in der Steiermark verführen ließ! In zwei Wochen ( ab Sept. ) ist es dann sowieso mit dem ISH vorbei - denke ich!?

  Dieser Tage ist es gewesen, als ich eine normale Portion Speise bestellte, ich aß  bekam einen engen Magen der mir viel Energie für die Verdauung nahm und auch die Atmung erschwerte! Ich werde nun bei den kleineren Portionen bleiben da mir immer mehr klar ist, das ich über die Lichtnahrungsebene mit dem Zellbewusstsein schon teilweise über meine Zellen Licht in Nahrung umwandle (also direkt und ohne Magenfunktion in die Zellen), somit reduziert sich der materielle Nahrungsanteil! Wie Sie lesen können liebe LeserInnen, hat sich mein Körper schon sehr gut auf meine geistige Führung eingestellt (Änderung des alten Programmes) und reagiert sofort, wenn ich einen so genannten Rückfall habe, auch mein Magen - zu große Portionen! Bei meinen von Anfang an angeführten Übungen und energetischen Maßnahmen  war ich in der letzten Zeit etwas undiszipliniert jedoch fühle ich, dass es zu keinen Problemen führt - und werde den Versuchungen widerstehen!  Es ist halt noch der ISH ein ausharrender Begleiter - ich werde mich in Liebe  von ihm verabschieden - ihm für seine psychische Begleitung (auch Bauch und so), lehrreicher Prozess meiner Eigendisziplin ) danken, denn er hat in dieser Dimension seine Arbeit bereits erfüllt.

  Die Urinbehandlungen auf der äußeren Ebene mache ich brav weiter, fühle mich gut und von Schlacken gereinigt! Stelle fest, dass ich in den letzten Tagen leichte Schwindelgefühle habe deswegen kaum mit dem Auto fahre, und führe das auf die Entschlackung, Entgiftung, und der Atmungstechnik und Nahrungsumstellung zurück. Bis auf die alten Essgewohnheiten mache ich gute Fortschritte und esse bereits fast alles auf vegetarischer Ebene. Es fällt mir des öfteren auf, das ich das atmen vergesse dadurch komme ich jedoch in Atemnot und muss heftig nachatmen  ein sehr interessantes Phänomen das sich durch die gezielte (bewusst geänderte Atmung )ergeben hat. Ich muss also meiner unbewussten Atmung mehr Aufmerksamkeit widmen - ist ja wohl im Eigeninteresse! Mit den anderen Auflagen gehe ich etwas lässig um, doch ab September will ich diszipliniert sein. In der Zwischenzeit haben wir uns per Internet über die vegetarische Kost informiert - wird glaublich kein Problem sein sich 3 Monate lang auf vegetarisch einzustellen. Natürlich wird die Kostumstellung vegetarisch - biologisch teurer sein - doch ich wir, essen sowieso viel weniger als vorher.

  Reaktionen: Mir fällt auf, dass ich auf der Stirne pubertiere -Ausschlag, Wimmerln, kleine Hautexzeme, dass ich schneller müde bin (Umstellung auf die andere Energie) viel Ruhe einhalte, weniger Lokalbesuche mache, mit meinem Inneren tiefer und mehr kommuniziere, das sich ausdehnende Zellbewusstsein in Form neuer Visionen stark spüre und auch darauf immer prompt eingehe. Habe derzeit 70kg ( das ist mir bereits zuwenig ) und esse deshalb vorsätzlich mehr und frühstücke auch wieder. Ich möchte bei ca 75kg bleiben, da fühle ich mich bestens. Das bedeutet, dass ich noch bewusster auf meinen für mich spezifischen Lichternährungsprozess eingehen werde also; Licht in Zellnahrung umzuwandeln (wie bei der Pflanzenwelt die sich ohne Magen und Darmtrakt  nährt) noch bewusster etwas weniger essen. Bei den Basiswerten habe ich einen durchschnittlichen Wert von 6,5 - 7, gute regelmäßige Verdauung, klarer Urin, etwas mehr Mundgeruch (Bakterienabbau über die Mundhöhle) putze und gurgle nunmehr öfters um den Mund sauber zu halten. Die materielle Nahrungsaufnahme soll sich von Monat zu Monat reduzieren, der Lichternährungseffekt dadurch erhöhen, und mein Körpergewicht 73-75kg, gleich bleiben

 -13-

Es hat sich meine ursprüngliche Energie der letzten Monate physisch reduziert, bin etwas schwächer geworden, kann also manuell wesentlich weniger leisten, auch werde ich manchmal rascher müde und schlafe tiefer. Ich habe jetzt am Quartalsende meinen Urin mit 3 Proben fotografieren lassen um festzuhalten, dass durch diesen Lichtnahrung - Lichtkörperprozess auch das Heil und Schwingungspotential meines Urins (wie auch physisch - psychisch) gestiegen ist. Wahrscheinlich lege ich die Fotos zur Ansicht bei, denn laut Fotograf haben alle 3 Bilder hohe Heilschwingungen und Symbole! Ich habe heute 30.8. nochmals Lust bekommen türkischen Honig zu essen (der seit Monaten hier liegt), und hatte nach Minuten mittelstarke Magenschmerzen - die sich über Stunden zogen, ich vertrage also diese Art von Süßigkeiten kaum mehr, da ich mich in den letzten Monaten bereits auf natürlichen Fruchtzucker eingestellt habe!!     

  Bei den Tibeterübungen habe ich nachgelassen dafür gehe ich viel, im Vergleich zu früher. Die Atmungsabläufe haben sich wieder etwas normalisiert, ich achte noch immer darauf die Atmungsenergie zu harmonisieren. Die Zeit der Schlaflosigke-15-it ( um 3-4 früh täglich munter werden ) ist vermutlich vorbei, ich schlafe wieder bis 7-8h.Ich bekomme von der geistigen Welt Ende August während einer Fahrt auf der Autobahn sehr interessante Informationen, was alles mit der Energie der Gedanken auf unserer Erde läuft - global!  Mehr darüber bei meinen Vorträgen über Gedankenenergie-Fotografie. 

  Erfahrung - Erkenntnis: Die immer mehr entstehende Sensibilität bei diesem Prozess  sollte mit der physischen Stabilität einhergehen, ansonsten hätte die Stabilität von der Eigenverantwortung her, den Vorzug diese zu beachten! Es soll das körperliche mit dem Emotionalen - dem Geistigen - und unseren Wahrnehmungen stets in einer gewissen Harmonie beachtet und gelebt werden, um in keine Krise zu kommen!

 

INFO: Auf unserer HP Lichtnahrung, waren im August über 230 Besucher mit über 4000 Zugriffen dabei - Österreich Schweiz, Deutschland,  Polen, USA und andere Staaten die WIR herzlich hier begrüßen , danke für Euer Interesse  Roman Eva        

                                                                                                                       2.QUARTAL im September

 September/Oktober/November, die vegetarische Phase beginnt. Wir haben uns bereits mit der erforderlichen Literatur eingedeckt und aus dem Internet zusätzliche Infos (Kochrezepte u.a.) geholt, wir wünschen uns gutes gelingen.  Die üblichen Auflagen seit Beginn und da besonders die bewusste Lichtatmung werden nunmehr weitergemacht. 

Zur Erinnerung: Arbeiten über das Herzbewusstsein: Tibeter, Tanz, Eigenurinbehandlungen, bewusste Lichtatmung, bewusst Trinken, bewusst Essen, Massagen, Bewegungen - Wandern,  Meditationen, Gebete mit dem Herzen, ständige physische und psychische Gedankenhygiene, körperliche und mentale Reinigung, sowie partnerschaftliche Kommunikationen über die Herzebene, die vor allem mit einem selbst über das Innere ICH - in die WIRform führen sollen.     

-14-

  In den ersten Tagen gibt es kaum was besonderes zu berichten, die Umstellung ist relativ leicht, mein Gewicht bleibt nun auf 71kg, ich esse sehr wenig und in kleinen Portionen, dabei fühle ich mich wohl. Wenn ich mal nach dem alten Denkmuster eine normale Portion (wie früher) esse, ist mir ganz schlecht im Magen, jedoch Verdauungsprobleme habe ich keine. Es ist tatsächlich so, dass meine Psyche das Muster des Nahrungsaufnahme programmes  und des  physiologischen Programmes geändert hat, und ich bewusstsein meine Zellen nähre, indem sich  Licht direkt in den Zellen in Nährstoffe umwandelt - ohne das ich den Magen  Darm und die Verdauungstrakte dazu benötige. Der Verdauungsabgang ist ein geringer.

   Das ist eine interessante Zukunftperspektive vor alles deshalb, weil ich so viel weniger Schadstoffe aufnehme. Durch die Reduzierung der Toxine und Schadstoffe in meinem Körper stabilisiert sich das Immunsystem und es erweitert sich meine Bewusstseinsebene. Außerdem ist es eine für mich reale wesentliche Voraussetzung, das ich gelegentlich Tagesurin als heilsamen Nahrungsmittelzusatz trinke. Wir backen uns jetzt selbst  - unser erstes - Brot ohne Hefe und mit Weizenkeimlingen (Essener Brot)! Ansonsten halte ich mich an meine Vorgaben, jedoch esse ich wieder mehr (habe mein Programm etwas geändert), damit ich wieder  besser aussehe - bin jetzt zu mager - und gehe wieder auf 75kg, alles andere beachte ich und daran halte ich mich. Es ist für mich sehr interessant zu sehen, wie ich mein Essprogramm ändern kann - also nach Bedarf oder Belieben - denn es funktionierte gleich am nächsten Tag. Ich konnte ohne Magenschmerzen zu haben, wieder größere Portionen essen und habe auch gleich zugenommen, derzeit habe ich 72-73kg. Die Nährungsbasis über mein Licht - Zellbewusstsein ist ohne Magen und Darmaktivierung, (wie die Pflanzen das Licht direkt zwecks Nährung ins Zellbewusstsein führen), das habe ich mental ca um 50% auf jederzeitigen Widerruf eingeschränkt, welches sich ausschließlich nach meinem Willen orientiert! Die Koordination der verschiedenen Schwingungsebenen Nahrung aufzunehmen über Licht/Zellennahrung - oder über den Magen / Darmtrakt auf der von mir gewünschten Ebene - also zweigleisig - zu verarbeiten, scheint auf der physisch -psychischen als auch auf der grob-feinstofflichen durch mein starkes Licht - Zellbewusstsein und des Herzurquellbewusstseins über meine Gedankenebene in der 3D, sehr gut zu funktionieren

  Einige male war die Versuchung Fleischprodukte zu essen durch ein in mir gespeichertes " Dufterkennungsprogramm " wieder präsent, ich habe das Element Versuchung mit Liebe in die 4D zurückgeschickt und wissen lassen, ihr habt bei mir euren Dienst Jahrzehnte gut gemacht, ich habe viel von euch lernen dürfen, eure Zeit ist bei mir durch die Bewusstwerdung meines Herzpotentials und meinen Aufgaben die ich erkannt habe abgelaufen, Danke. Geht jetzt in eure redlich verdiente Pension - sprich ins Licht -, denn auch ihr ward gefangen in eurem so genannten Aufgabenbereich in mir, und werdet durch mein liebevolles Dankeschön erlöst. Geht in euer Bewusstsein, den aus der Ebene des wahren Lichtes könnt ihr wenn ihr wollt, noch höhere Dienste leisten als von der 4D in die 3D. Eine der nächsten Aufgaben für mich wird sein, das ich die seit Jahrzehnten gewohnten Düfte vom Denkmusterprogramm und Verhalten her, keineswegs mehr mit meinem  neuen Musterbewusstsein assoziieren werde!  Denn dort wo mich mein Weg hinführt, hat das ALTE keinen Platz mehr. Situation jetzt; weiterhin reduzierte physische Energie - unruhiges Schlafen, esse täglich wieder etwas mehr und halte mein Gewicht 72-73kg. Die Weizengrastherapie wird uns immer mehr bewusst d.h. es beginnt speziell im Darm -Magentrakt zu wirken, indem sich Reinigung - Harmonie ganzheitlich emotional bei uns auswirkt. Noch immer halte ich scheinbar durch die gemischte Energieaufnahme 50% materielles Essen - 50% Lichtnahrung 72kg, möchte jedoch wieder auf 74 -75kg kommen was noch leicht problematisch zu sein scheint - wir werden sehen. Jedenfalls soll man trotz der zukünftigen Form der Nahrungsaufnahme durch Lichtenergie sein Körpergewicht haben und halten können - so sehe ich das.                  

 Die monatlichen Auflagen halten wir in großen und ganzen ein - manchmal nimmt die Bequemlichkeit seinen Lauf! Nach langer Pause, beginne ich wieder verstärkt tageweise mit meiner Tätigkeit als Kinesiologe - Humanenergetiker - sowie Geistheiler in meinem Center, und halte auch Vorträge zu dem Thema Gedankenenergie/hygiene. Woher kommt sie - wo geht sie hin - wie und von wem wird sie als unerschöpfliches  Energiepotential im Kosmos weiterverwendet!! Ende des Monats erfahre ich durch eine Hellseherin - Hellfühlerin über meine Überseele, dass ich meinen alten Weg wieder begehen soll und mit den vielen Dingen die ich tue, aufhören soll! Insgesamt 3x wurde mir mitgeteilt ich soll meinen ( Seelenvertragsweg ) gehen den ich als Menschgeborener vor der Geburt eingegangen bin!  Diese Begegnung ist in keinster Weise wieder zu geben - so stark war sie, und ich stellte mich sofort darauf ein! Das Jasomirgottcenter habe ich bereits umgestellt - verändert, um mein neue - alte Tätigkeit im tiefsten Herzen ausüben zu können (mit meinen Fähigkeiten - den schwerstkranken Menschen Liebe Hoffnung zu geben und deren Heilenergie zu aktivieren ). Deswegen scheinbar den Lichternährungs und Lichtkörperprozess, um die energetisch - spirituellen Voraussetzungen qualitativ und potenziell als Basis für meine Arbeit, einbringen zu können! Ich danke mir - meiner Überseele! Ich bin aus meinen Ängsten und Zweifeln kurz darauf  heraus, und in mein Selbstvertrauen über die Eigenverantwortung wieder  hineingegangen!

Wir haben uns gut gehalten und die so genannten Umstellungsbeschwerden durch unseren Prozess zur Kenntnis genommen, viel dabei gelernt auch es an Andere weiter zugegeben  und setzen unseren Weg fort. Meine Säure - Basiswerte ( Speichel/Harn ) sind bei Skala 7, mein Körpergewicht heute 72kg, begonnen habe ich mit 75kg.    

  -15-

INFO: Auf unserer HP Lichtnahrung waren im September über 300  Besucher mit mehr als 5000 Zugriffen dabei - Österreich Schweiz,  Deutschland, Polen, USA und andere Staaten - insgesamt 7 Länder die WIR herzlich  begrüßen, vielen Dank für Euer Interesse  Roman Eva 

2. Quartal Oktober

Wie Ihr noch aus den Vormonaten wisst, haben wir im laufenden Monat verschiedene Aufgaben täglich zu erfüllen, besonders die  bewusste Lichtatmung, die von der Sonne belichtete Luft bewusst einatmen - Licht ausatmen hat seine Berechtigung; und ist die Vorraussetzung dieses Prozesses für uns  wie alle anderen Auflagen auch. Es fällt uns jetzt immer leichter mit dem neuen Alltag umzugehen, und die Versuchungen sind immer in unserer Nähe - sehr treue Gesellen!!   Jetzt nehmen wir seid ein paar Tagen auch kolloidales Silberwasser zwecks Unterstützung als Kur zur Reinigung aller physischen Bereiche - und das wirkt sich sehr positiv auf uns aus. Immer öfter bin ich schon ab 3-4h früh hellwach (brauche oder soll weniger schlafen)? Es drängt sich bei mir auf, dass ich viel Schreibarbeit zu verrichten habe (Schreibknecht für meine Biografie)?          Wir bleiben auf unserem derzeitigen Gewicht stehen - es hat sich scheinbar eingependelt - ich will auf meine 75kg mit der neuen Nahrungsaufnahme wieder kommen, und das werde ich. Da hatte ich - schneller als ich denken konnte - wieder einmal die Begegnung mit meinem ISH, der mir im Restaurant wie folgt das Leben schwer machte: Ich nahm eine Speisekarte und las, Rindsbraten - Schweinebraten - gegrilltes Huhn - Faschierte Laibchen u.s.w., außerdem hat es nach alldem aus den Tellern der anderen Gäste geduftet.        

Mein ISH machte mir meinen Mund wässrig und meinte; bestell dir auch so was Gutes, brauchst kein schlechtes Gewissen haben, es sieht dir niemand zu der dich kennt, du hast doch früher oft Fleisch gegessen, warum gerade heute verzichten? Und außerdem kannst du ja sagen: Heute ist es das letzte mal, dass ich so was esse - ist doch fürs nächste mal ein guter Vorsatz stimmts?  Und schmeichelte mir weiter ins innere Ohr.

 

Ich gestehe dass ich wankelmütig wurde - diese Düfte - denen sollte ich widerstehen, für wen fragte ich mich, und bestellte mir gebackene Champignon mit Soße. Im selben Augenblick war der ISH weg und ich bekam Liebes und Freudesgefühle, danach fühlte ich mich sehr wohl!       

P.S. Und die Champignons  schmeckten mir ausgezeichnet!  Zu den Reinigungs - Entgiftungsprozessen bei Frauen in ihrem Lichternährungs prozess, möchte ich noch folgende besondere Hinweise geben wie: Dass deren Reinigungs und Lichtprozesse "kosmisch - kollektiv - für alle Frauen und deren Weiblichkeit" wirksam werden!  Nämlich; dass sie u.a mit ihren Zyklusrytmus auf der mütterlich - weiblichen Ebene hormonell bedingt einhergehen, sodass hier manchmal die eine oder andere starke Unregelmäßigkeit physisch - psychischer Natur eintritt, die jedoch  von den Frauen in keinem Fall in manifester Form getragen - sondern geheilt und damit aufgelöst  - werden !!

  Bei den Männern ist es u.a. so, dass auf der Kopfhaut und am äußeren Rand des Kopfes - Stirnbereich, sich Talg - Grieß - kleine Krusten und Wimmerln bilden, die austrocknen und abgekratzt werden können. Hier kann man sehr sehr gut mit Urinkopfwäsche  und Körpermassage, den grobstofflichen Prozess unterstützen!  Der Globalhintergrund der Re-Aktionen bei Männern (Aufgabe - Basis - für was usw.), ist mir derzeit noch unbekannt. Da es sicher eine Bedeutung hat bleibe ich dran und informiere Sie - das ist das weiblich/kreative in mir - als Mann! Langsam baue ich wieder Energie auf durch Wandern Tanzen und Turnen - was ja Appetit macht - na dann Mahlzeit!

  Abschlussbericht-Erkenntnisse  Oktober: Wieder haben wir die Vorgaben zu einem hohen Anteil geschafft, an der Eigendisziplin muss noch gearbeitet  werden,  die Umstellungsprobleme sind schon sehr gering - die Freude am Tun sind die Erfolgserlebnisse, der Weg ist das Ziel - es geht weiter!  Meine Säure - Basiswerte (Speichel/Urin) sind bei Skala  7-7,5, mein Körpergewicht heute 73kg. Ich gehe davon aus, das Gewicht derzeit deswegen noch so aufrecht zu erhalten, weil ich noch etwa 50-60% materielle Bio - Nahrung esse, der Rest ca. 40% ist jedoch bereits Nährstoff aus dem Licht, verbunden mit der bewussten Licht - Atmung! Wie Sie ja wissen ist die Atemluft u.a auch voller Lichtschwingungen die meinen Nahrungsprozess aus Licht mit unterstützt, was dem physischen Bereich in seinem Werdeprozess ( Lichtkörper ) sehr zugute kommt.  

-16-

  Klar dass wir mit der Reduzierung der materiellen Nahrung in die Lichternährung langsam und ernsthaft weitergehen werden, doch anscheinend sind wir noch immer vom Unterbewusstsein her mit Gewohnheitsmustern und Überlebenszweifel konfrontiert - da wir noch zuviel essen - wir sind zwar im Plansoll, wenn es rascher geht, bitte sehr! Emotionale Zustände zusammengefasst: Werde rückblickend auf Personen agressiv wenn ich an sie und Situationen von wegen damals denke! Nehme mir vor kompromisslos zu sein und keine Toleranz mehr zu üben - keine Gnade mehr walten zu lassen das, zu meiner Psychosomatik!  Abrechnung heißt derzeit meine Devise! Mir ist klar, das ich in die Vergebung gehen soll, und am besten gleich einen Spiegel dabei habe!

 Andererseits wiederum, bin ich voller Freudgefühle kann ohne mir Mühe geben zu müssen total viel Lachen und tanzen bin immer mehr, immer öfter, und immer länger glücklich, grundlos!  Dabei merke ich auch eine extreme Wachheit, wenig Schlaf, Gliederschmerzen und nächtens leichte Beinkrämpfe - diese Prozesse der Veränderungen merkt man schon stark. Auf weitere reale Erkenntnisse möchte ich wie folgt hinweisen; Wir haben bei dieser Form der Prozesse insgesamt 12 Monate Zeit uns beim Essen um-einzustellen, weniger bis gar keine Schadstoffe aufnehmen, da wir in die Lichternährung und bewusste Lichtatmung gehen, außerdem: Es erhöht sich die Lebenserwartung auf einer gesunden Basis - bei den Menschen, die reduziert, von der herkömmlichen Nahrungsaufnahme Abstand nehmen. Der finanzielle Aufwand für ungesunde materielle Nahrungsmittel ist im Prinzip sehr hoch (ständige Verteuerungen), noch teurer sind die etwas gesünderen, die Bionahrungsmitteln doch von Gesamtverbrauch betrachtet wieder billiger.

  Lichtnahrung und Eigenurintherapie ist kostenlos, gesünder, und niemand kann an Ihnen dabei etwas verdienen - wie beim atmen! Warum fragen Sie? Weil URIN/HARN keiner patentieren - und somit keiner was verdienen kann! Daher das große Desinteresse der Weltwirtschaft die Menschen über die Schulsysteme und oder über die öffentlichen Kommunikationskanäle wie hier angeführt, uns  Menschen aufzuklären. Es gibt sogar die Tendenz der Unterdrückung in vielfältigster Weise wie zB. der Lächerlichmachung von Forschungsergebnissen und weltweit öffentliche Schauprozesse der Verunglimpfungen. Dabei gibt es das Wissen mit Lichtnahrung und Heilen durch Urintherapie , seit tausenden Jahren. Der logische Schluss für mich ist:  Wenn alle gestorben wären die damals Licht als Nahrung und Urin als Heil und Lebensmittel genommen haben, hätten wir heute keine solcher Informationen-Erkenntnisse, im Gegenteil: Immer mehr Menschen finden jetzt den Zugang zur Literatur suchen und kommen darauf - das dieses Wissen heute mehr denn je, ihre Existenzberechtigung hat!! Im Sinne meiner Rechtsempfindung sage ich; unser Nachdenken und unser Handeln hat seine essenzielle globale Berechtigung!!! Warum, wird dieses Recht der Menschheit von Obgenannten so vehement, und leider noch immer erfolgreich bekämpft?

  Die Antwort aus meiner Sicht: Es sollten viel viel mehr Menschen auf ihrem diesem Grundrecht bestehen, und im Eigeninteresse auch nach Außen dafür stehen und vertreten - denn ich fühle mich so gesehen - keineswegs gut vertreten, darum gehe ich in die Selbstentscheidung - was mich in meine bewusste Selbstverantwortung führt! Da kommt die Frage in mir hoch: Welche Interessensgruppen sind das, und warum stellen sich unsere von uns gewählten Volksvertreter die unsere Interessen zu vertreten haben, in der Regierung - dem kaum entgegen?

  Weiterer HINWEIS: Über den Daumen betrachtet erspart man sich durch Eigeninitiative - Eigenvertretung - Eigenverantwortung, ein vielfaches des Haushaltsgeldes, ein vielfaches für Medikamentenbeschaffung, ein vielfaches vom Zeitaufwand - denn Atmen tun wir immer - und das kostenlos. Ein vielfaches der Zeit im allgemeinen, weniger Arzt und Spitalsbesuche -Aufenthalte. Gewinn: Man bekommt ein vielfaches mehr an Freizeit, mehr Zeit für Partner und Familie, dadurch mehr Lebensqualität und Lebensfreude, mehr Freude am Arbeitsplatz - gut für die Wirtschaft, gut für den Arbeitsgeber - was ein großer sozialer Beitrag ist, das ist alles sehr gut für UNS und für unsere Kinder.

INFO: Auf unserer HP Lichtnahrung waren im Oktober über 240 Menschen mit ca 3500 Zugriffen dabei - Österreich Schweiz, Deutschland , Polen, Schweden, USA und andere Staaten - insgesamt 6 Länder die WIR herzlich hier begrüßen, vielen Dank für Euer Interesse  Roman Eva

-17-

                                                                                                                              2.QUARTAL im November

  Na toll, gleich am 1.November als ich bei einem Würstelstand vorbeifuhr war der ISH schon wieder da, lockte mich mit wie schön und guuuuut die Würstel mit Senf schmecken und damit; dass ich eh so gut drauf bin, also kann ich ein paar Würstel schon vertragen! Ich war bereit  zurückzufahren dann - IHR könnt stolz auf mich sein - fuhr ich ohne Entzugserscheinungen unbeirrt einfach weiter. Jetzt bin ich gerade wieder in meiner bewussten Umstellung auf Lichtnahrung, und habe mich mit dem Ernährungssystem der Pflanzenwelt geistig und emotional verbunden um etwas weniger von der materiellen Nahrung aufzunehmen. Wie schon beschrieben, habe ich dass im August extrem gemacht - was schön für mich war - wobei dabei jedoch meine Kilo zu rapide zurückgegangen sind. Ich werde also die Umstellung etwas langsamer angehen um auf meinem Idealgewicht (73-75kg) zu bleiben - habe ja noch genug Zeit bis Juli 2006!!

 Aufgrund einer heutigen Situation 3.11.05 stellte ich fest; dass sich meine Hellsichtigkeit weiter verstärkt bzw. erweitert hat, klarere Visionen habe das führe ich auf die Umstellung meiner neuen Lebensweise - im Bereich Lichtnahrungsprozess - zurück, da bin ich mir total sicher.             Alle Auflagen wie sie schon die ganzen Monate von uns gemacht werden sind natürlich in ihrer ganzen Form und Art aufrecht, also keine Ausreden und mit Hingabe, Respekt und Disziplin bitte alles einhalten, so schaffen wir es!  Übrigens; ich habe in Wien die australische  Expertin für Lichternährung, Frau Yasmuheen getroffen, sie hat einen Vortrag über den Lichtnahrungsprozess nach ihrer Art gemacht, dabei habe ich sie fotografiert - es wurden ganz tolle Fotos - siehe im Menü unter Gedankenenergie - Fotografie Yasmuheen nach. Das Thema selbst, haben wir  diskutiert - doch jeder von UNS geht seinen Weg! Etwas interessantes ist mir in einem Speiselokal passiert: Durch Hunger gesteuert, ging ich ins Lokal und bestellte mir: Suppe Hauptspeise und Nachspeise. Beim Essen merkte ich dass ich mir zuviel bestellt hatte, und ließ von allem etwas übrig - nur die Nachspeise aß ich auf. Dabei ist mir bewusster geworden, dass mein Magen bereits nach 5 Monaten Lichternährungsprozess eben etwas kleiner ist, und ich daher nur mehr wenig und kleine Speisen benötige!

  Denn - ich lebe schon bewusst zum Teil bereits von der Energie des Lichtes! Nur dass sich das bereits in meinen Organen, jedoch weniger in meiner Psyche manifestiert hatte - überraschte mich sehr! Ab dem 3ten Quartal (Dezember), beginne ich mit veganisch und mit noch mehr Licht mich zu ernähren - das werde ich noch in meinem Zellbewusstsein manifestieren! Und wie geht es Ihnen liebe Leser(Innen), bei Ihrem Licht nahrungsprozess? Ja sonst ist bei uns alles recht leicht mit dem Essen, wir gewöhnen uns immer besser an das ANDERE Essen ohne Fleisch außer Fisch auf der vegetarischen Ebene - und natürlich mit Licht. An die physisch psychischen Vorgaben, Pflege, Übungen eca, halten wir uns auch fast täglich, ehrlich gesagt! Nun möchte ich Ihnen liebe Leser(Innen) gerne etwas von einer Frau im Alter von 45 Jahren erzählen, die in Wien einen Lichtnahrungsprozess nach dem 21 Tage System von  Yasmuheen  und, auf ihre eigene Art und Verantwortung hinter sich gebracht hat !!

  Mit 1.10. 2005 begab sie sich ohne jemanden davon zu informieren in einen 42 Tage dauernden Prozess wie hier beschrieben. (bis 11.11.2005). Sie begann nach den Vorgaben ihres Höheren Selbstes mit dem Verpacken aller E-Geräte um weniger bis keinen E-Smog in der Wohnung zu haben, natürlich waren beide Telefone ebenfalls abgeschaltet. Niemand von unseren Bekannten konnte sie erreichen und keiner wusste was von einem Prozess, wir haben angenommen sie sei spontan verreist. Ihre ersten 9 Tage verbrachte sie also ganz allein (Tage und Nächte) ohne jeder Flüssigkeit und ohne jeder Nahrung - das sind 216 Stunden, begleitet von Ängsten und Zweifeln wie sie zu mir später sagte! Dann; setzte sie sofort ohne jeder Unterbrechung, ohne jede Nahrung und nur mit Wasser, ihren  Lichtnahrungsprozess weitere 33 Tage, das sind 792 Stunden wie oben bereits angeführt, fort. Insgesamt dauerte ihr Lichtnahrungsprozess 1.008 Stunden !!!! Am 12. November ruft sie mich von ihrem Handy mit leiser und schwacher Stimme an, ich fragte gleich ob sie in Wien sei und wo sie so lange war.

-18-

Sie sagte, heute ist der 1te Tag nach meinem - Lichtnahrungsprozess - den ich gemacht habe! Jetzt erst hat sie mich informiert, dass sie 42 Tage ohne Licht - ohne Strom - ohne Nahrung - ohne Radio - ohne Television - ohne Kontakte mit der Außenwelt und nur mit Wasser sehr sehr geschwächt diesen Prozess beendet hat! Sie hat tagsüber mehrmals getuscht um Wasser über die Haut aufzunehmen, und ab dem 10ten Tag auch das Wasser getrunken. Details in der vielfältigsten Art und Weise wird sie mir in einigen Wochen erzählen, jetzt würde sie Ruhe und Betreuung brauchen - zu dem ich mich sofort bereit erklärt habe. Mit anderen Menschen möchte sie noch keinen Kontakt haben, weil sie sich in der 3D erst wieder einfinden möchte - ich als ihr Vertrauter und spiritueller Begleiter bin aus diesem Grunde derzeit der einzige Mensch der bei Bedarf 1-2 mal in der Woche zu ihr kommen kann.                 

  Am Samstag den 19.Nov habe ich sie wieder besucht - sie konnte nur mit letzter Kraft ihre Türe öffnen, und ließ sich beim zurückgehen in ihr Bett fallen, weil sie keine Kraft zum abstützen hatte. Sie sprach ganz leise erzählte mir, dass sie sobald es ihr gut genug geht mit Seelen arbeiten wird, gab mir noch Ratschläge und nach 10 Minuten sagte sie zu mir, gehe wieder. Meine Vorschläge etwas Fruchtsaft und Vitamine zu nehmen lehnte sie total ab - sie meinte nur - weißt du was, mein Körper lehnt die Pranaenergie (spezielle Atmung mit der man seinem Körper Lichtnahrung zuführt) ab, und dadurch werde ich immer schwächer, das werde ich noch hinkriegen. Wie gesagt, sie trank nur Wasser und nahm in keinster Form etwas zu sich. Tage später:

Eine Freundin sendete mir per e-mail die Nachricht; Lina hat es hinter sich - sie ist gestorben! Diese Frau ist diejenige Hellseherin, die mir im September die Botschaften von meiner Überseele vermittelte - dass ich mit sehr kranken Menschen arbeiten soll - nun ist sie gegangen ohne mir von ihren Bildern und neuem Wissen etwas zu sagen und ohne Abschied zu nehmen, auch sagte sie mir kein Wort von einem ihr bewussten eventuellem Vorsatz! Ich begleite ihre Seele und sende ihr Energien von denen sie wo sie ist - möglicherweise etwas benötigen kann - in ihrer Anderswelt, ich bete für sie und lasse Kerzen als Licht für ihren Weg  brennen! Hoffentlich höre ich wieder was von ihr aus der Anderswelt - wenn ich genug sensitiv bin!! Jedenfalls habe ich schon immer diese kurze und radikale Form ohne Begleitung und ohne ständiger Kontrolle in einen Lichtnahrungsprozess zu gehen - abgelehnt! Bei unserem Weg geschieht alles bewusst wöchentlich im normalem Alltag mit täglichem Überblick, und bei Unwohlsein wird alles geprüft. Von meiner Seite des Bewusstseins, gehe ich keinerlei Risiko ein und stelle mich bei Bedarf sofort um - ein! Nun zum Abschluss meines Lichtnahrungsprozesses im November, der sehr ruhig und angenehm abgelaufen ist. Ich habe mich an die Vorgaben ziemlich gehalten - beim Essen war ich genau, also kein Fleisch - alles vegetarisch. Beim Urintrinken rebellierte heute mein Magen sodass ich keinen Schluck davon machte, die Nasenreinigung mit Urin erfolgte ohne einem Problem. Ich ließ mich bei einer Kinesiologin austesten es wurde festgestellt, dass ich mehrere Schüsslersalze für meinen Körperhaushalt benötige, ich werde es kaufen und einnehmen. So stelle ich mir den Weg der bewussten Eigenverantwortung vor - täglich achtsam und wachsam mit Körper Geist und Seele in Verbindung bleiben, und mit einem viel längeren Zeitraum - nämlich 12 Monate - einen solchen Prozess zu machen. Meine Basiswerte sind nach wie vor bei der Skala 6,5-7 ( Speichel/Harn ), Körpergewicht derzeit 71Kg, die Beweglichkeit ist gut, Ausdauer etwas reduziert.

  Mentale Unsicherheit habe ich irgendwie mit der Vorstellung, dass ich nun von der festen vegetarischen auf die veganische Nahrung umstelle. Ich bin in der Mitte meines Lichtnahrungsprozesses angelangt und hier stellt sich mein Bewusstsein auf die nächsten (letzten) 6 Monate ein das bedeutet, ich habe auf der veganischen Ebene noch zweimal  ( 3 Monate die Möglichkeit das Volumen der materiellen Nahrung auf Null zu reduzieren und paralell den Prozess der Lichtnahrung kontinuierlich monatlich zu erhöhen, dann geht es auf die Zeit der Säfte, Früchte usw. zu. Diesem Teil der Zeit widme ich noch mehr Aufmerksamkeit als bisher, denn der Sinn eines gesunden Lichtnahrungsprozesses ist das Energiesystem des Körpers über die Physiologie ( gespeicherte genetische Programme ) auf Lichtenergie umzustellen und aufrecht zu erhalten! Der Nutzen ist klar, am Ende des Prozesses sollte unser Zellsystem in der Lage sein - Licht in Nährstoff und somit in starke Lebensenergie umzuwandeln - so wie es die Natur (Samenbewusstsein) kann und tut! Blutdruckmessungen ergeben gute Durchschnittswerte wie seit Monaten gleich und meine Verfassung ist lebensfroh, lebensnah, innere Abläufe funktionieren sehr gut, auch habe ich einen guten gesunden Schlaf mit längeren Phasen - na endlich! Meine Haut wird immer mehr das heißt; ich habe etwas an Kilo abgenommen (71kg) und durch Training - Bewegung wie Tanzen usw, möchte ich dass meine Haut wieder Spannung bekommt - was solls - es gehört eben dazu! 

INFO: Auf unserer Homepage Lichtnahrung waren im November über 240 Menschen mit etwa 4000 Zugriffen dabei - Österreich Schweiz, Polen, Deutschland, USA und andere Staaten die WIR herzlich hier begrüßen - wir bedanken uns für Euer Interesse   Roman- Eva  

-19-

 

 

                                                                                                                        3. QUARTAL im Dezember

Ab heute soll veganisch gegessen werden und ich bin selbst schon neugierig, wie wir es schaffen werden, bitte uns zu unterstützen - eventuell mit e-mails, mit Tipps, oder zu einem persönlichem Gespräch, Treffen u.u !?

  Nun setze ich mit dem siebenten Monat meines Lichternährungsprozesses diesen fort, und möchte zur Erinnerung für Sie als LeserInnen folgendes wichtiges für die nächsten 6 Monate festhalten: Gedankenformen -Altprogramme - Atmungsformen: Pranaatmung - bewusstes Atmen - Lichtatmung - Organatmung - Nasenraum sowie fortlaufend Urinmassagen und ( Urininhalationen speziell für  Nebenhöhlen im Rachenraum und dem Lungenbereich ), Tibeter oder andere energetische Übungen -  Meridiane - Chakren reinigen - aktivieren - lesen - Gebete - Gespräche mit dem "eigenem Göttlichen" - Meditation - Selbstfindung - Tönen - Resonanzen in harmonischer und in der disharmonischen Form suchen und finden wollen! Weiter nach Spiegeleffekten suchen (die einem zeigen wo man gerade steht) - Natur spüren und Tanzen! Das Essen und das trinken bitte trennen! Mit dem frühstücken habe ich wieder zurückgeschaltet (kein Frühstück), Blutdruckwerte festhalten - Basiswerte und Körpergewicht regelmäßig prüfen! So jetzt habe ich mal aufzählt was mich so monatlich beschäftigt - begleitet!! Die Auflagen bleiben wie jeden Monat berichtet, nach wie vor aufrecht - keine faulen Tricks bitte - sondern Disziplin! Ja und nun schließe ich von der Welt der guten Käsesorten u.u.u. die Türen und hoffe, dass ich die veganische Phase ebenso schaffe - wie die vorherigen anderen. Jedenfalls merke ich beim veganisch Essen, dass ich meine Teller leer gegessen habe, und noch immer ein Hungergefühl zu spüren ist.    "" Eva hat mich 6 Monate begleitet - steigt nun aus, "" weil sie nach ihrem Geschmack ihr jetziges Gewicht beibehalten möchte - und vermutlich das veganische Essen kaum Gewicht bringen wird!  Ich werde achtsam sein mein Körpergewicht bei 73-75kg zu halten - oder auch etwas mehr, das finde ich für mich wichtig und richtig. DENN!

  Beim Prozess des energetischen Lichternährungsprozesses soll ein gesundes Körpergewicht aufrecht erhalten bleiben!

  Was nutzt es uns, wenn man vor lauter Lichtnahrung nur mehr ein Flämmchen darstellt - und womöglich die physische Energie draufgegangen ist! Daher  spreche ich ganz besonders Eure Eigenverantwortung / Bewusstseinshaltung an. Bei meinem lichtenergetischen Prozess hat mein Körper 12 Monate Zeit sich ein und umzustellen, doch vielleicht wollen Sie Ihren auf längeren Zeitraum ausdehnen, das ist bestimmt eine von vielen Möglichkeiten die jeder von Euch selbst zu entscheiden hat - denn hier handelt es sich um die Dokumentation ""meines"" Lichtnahrungsprozesses!

  Ich schlafe derzeit gut und lange, trinke etwas weniger Wasser (ca 1L), plus Gemüsesäfte und cremige Suppen  aus Bioprodukten, bin aktiv, die Inspirationen fließen, ich fühle mich gut - stark ist meine Zuversicht! Auch habe ich derzeit eine - Honigphase! Was mir jetzt zu schaffen macht, ist die Umstellung von vegetarisch auf veganisch! Immer wenn ich etwas esse, habe ich nachher ein starkes drängendes Hungergefühl vermisse speziell Käseprodukte, Butter und Fisch. Es ist sogar so, dass ich einen Heißhunger (Sucht) nach diesen Dingen spüre. Ehrlich gesagt habe ich daher ein wenig geschummelt und mir doch das eine oder andere Stück Käse einverleibt - so bin ich  - so ist das Leben! Es geht auch so, dass ich mir von den Düften der Speisen die Energie raushole, und über das Zellbewusstsein in Prozenten auf der Zellebene in Ernährungsenergie umwandle, das wiederum mein Hungergefühl reduziert. Es ist eben ein Umstellungsprozess bei dem erlaubt ist was hilft - so langsam (12Monate) sich umzuwandeln! Es ist kein MUSS - es ist ein WOLLEN, wie ich mich meinen Prozess lebe! Sadisten und Genießer werden sagen, selber schuld was führst du für ein karges Leben. Andere werden mich verstehen, werden auch meine Lust auf das Essen während meines Prozesses verstehen, respektieren dass ich ehrlich bin, und weil ich meinem Plan mit der lichtenergetischen Zellnahrung weiter aufrecht erhalte.

  Es handelt sich bei diesem Prozess um Ersterfahrung, und Umgang mit meinem Körper auf der Ebene des Vertrauens und gesundem Selbsterhaltungstrieb - eben auf die andere Weise - da darf ich mich immer wieder selbst erfahren (auch Umwege haben Erfahrungswerte)! Es ist ein wunderbares Gefühl der Kommunikation mit meiner "Inneren Göttlichkeit" von der ich mich in Liebe begleiten lasse, die Entscheidung und Verantwortung es zuzulassen, liegt in meinen Händen! Mit der Bewusstwerdung und Annahme des eigenen Göttlichkeitsaspektes bekommt man zwar die Möglichkeit sich in anderen Ebenen im Innen und im Außen zu bewegen viel neues (altes) zu sehen und schöpferisch zu sein, die Handlung geschieht immer im Hier und Jetzt und dadurch ausschließlich in Deiner Verantwortung! Die Dich auch nach Deinem 3D Leben begleitet und Dein Umfeld hier und dort formt - sei achtsam bei dem was Du tust - was Du denkst und was Du sagst. Auch dabei, was Du zuwenig tust und oder zuwenig denkst, denn es gibt weder Gnade noch Ungerechtigkeit, sondern man schafft für sich selbst den ewigen Endzustand, merke es DIR !  

-20-

  Ja und außerdem stelle ich fest, dass ich verstärkten - juckenden - Fußpilz bekommen habe,  dass sich meine Wundheilung verlangsamt hat, dass ich starken Urindrang habe ( mehr Urin ausscheide als ich Wasser trinke ), dass meine Nasengänge (Nebenhöhlen) ständig verstopft sind, die mir seit Wochen das tägliche - nächtliche Atmen erschweren, und ich dadurch immer einen trockenen Mund habe - mich dauernd räuspern muss - und eine belegte Stimme habe, die Intensität des Mundgeruches hat etwas nachgelassen, eine leichte Sehschwäche ist auch eingetreten. Die Atmung - Herz - Lunge - Gelenke machen mir zu schaffen, und sind eben die Folgewirkungen (Reinigungsprozess) meiner Ernährungsumstellung von materieller Energie auf kombinierte lichtenergetische Materie - immerhin hatte ich 60 Jahre materielle Nahrung zu mir genommen, das abzubauen dauert und zeigt Erfolge wie eben ein Reinigungsprozess es tut. Das ist also nachvollziehbar - erklärbar und verständlich; es beginnt eben durch die weitere Umstellung - Entzug der materiellen Nahrung (u.a veganisch) - wieder ein nächster Schub der Reinigungsphase bei der übermäßige Schlack und Schadstoffe in allen Bereichen abgebaut und ausgeschieden werden - was auch gleichzeitig zu einer spürbaren Stärkungsphase führt. So ist jeder Tag ein Tag voller Erfahrungen und Erkenntnissen, die einem bestärken und an denen wir Maß nehmen können, soferne wir den Prozess weiterhin zulassen wollen!

 Auszugleichen ist es u.a mit bewusstem Wassertrinken um in keine Dehydration zu kommen, wobei man keineswegs übertreiben soll! Derzeit benötige ich sehr wenig Wasser ( von 1Liter pro Tag jetzt ca 1/4 - 1/2 Liter ) Die Intelligenz des Körpers wird solche Situationen zum Teil  ausgleichen, das kostet dem Körper viel Energie. Gut ist, der Mensch denkt - und lenkt seinen Energiehaushalt verantwortungs und körperbewusst mit - so ist er mit ihm in Harmonie! Basis Säurewerte haben sich derzeit etwas erhöht, jedoch durch Bewegung, Harnabreibungen und intensive Urinhautmassagen  Harninhalationen, unterstütze ich dadurch den Sauerstoffzufuhr über meine Haut zusätzlich meine Reinigungs effekte. Dadurch entlaste ich ihn, und kann die mir so erhaltene Energie im Außen nutzen!! Jetzt kommt mein zweites veganisches Wochenende, bin selbst gespannt was ich esse - ich berichte! Ja ;so eine Weihnachtsfeier, die hat es in sich - ich habe mich dabei etwas vegetarisch verhalten und zu mir gesagt - bist eben ein Mensch, ausgestattet mit seinen liebevollen wertgeschätzten Unberechenbarkeiten - Mahlzeit!!!             

  Immer wieder und immer öfter, bekomme ich "verantwortungsbewusste Anfragen" über diese oder jene Details in denen ich keine Zweifel, sondern ehrliche Offenheit  erkenne. So gibt meine Kraft Ihnen Kraft - und Ihre Kraft gibt auch mir Kraft - ein schöner Energieaustausch - eine wunderbare Erkenntnis, vielen Dank!   

  Das veganische Essen ist eine wirkliche Herausforderung und eine wesentliche Umstellung ist notwendig, vor allem bei der Herstellung von Speisen ohne allen vegetarischen Anteilen - und es gibt wenig veganische Lokale und wenn doch  - dann ziemlich teuer.                                                                              

                  

 

INFO: Auf unserer Hompage Lichtnahrung, waren im Dezember über 200 Besucher mit über 3500 Zugriffen dabei, Österreich Schweiz - Deutschland - Polen - USA - Schweden. Und im Dezember neu dazu gekommen sind jetzt "Neuseeland und Italien" und weitere Staaten die WIR herzlich begrüßen Danke für Ihr Interesse  Roman Eva

-21-

                                                                 Zusammenfassung - Bilanz der Monate Juni - Dezember, im Jahr 2005

  Herzlich willkommen im Hier und Jetzt - es geht mit meinem Ernährungsprozess ohne auszusetzen in diesem Sinne weiter - wie ich es seit Juni 2005 mache! Jedoch hat sich einiges auf der fortschrittlichen Ebene durch meinen bis jetzt 7 monatigen Ernährungsprozess aus der Energie des Lichtes herausgestellt, Faktum ist: Es hat sich in diesem Zeitraum kosmisch - feinstofflich - geistig - mental - psychisch - physisch - emotional vieles verändert, in mir - um mich - und im Universum! Sodass ich bei meinem Prozess von einer erweiterten Ausgangsposition sprechen kann. Denn was ich tue - denke - fühle, spiegelt sich klar und eindeutig als Manifestation im morphogenetischen Feld unseres Universums wider! Es ist nämlich der Teil meiner Schöpfung - Ernährung durch die Energie des Lichtes - in die Urschöpfung eingegangen, und dort zu sehen wie jene - die schon sehen können!  Ab dem 25.12.2005 frage ich täglich bis 5.1.2006 ab, welche Aufgaben ich  in den nächsten 12 Monaten  haben werde bzw. welchen ich mich widmen darf und kann. Ich habe da noch andere Dinge zu tun, wo gerade der Licht - Ernährungsprozess durch die erhöhte Sensibilisierung u.u.u.u,  - die Basis dafür und für mich sein könnte - Dinge der besonderen Art durch Materialisierungen, zu erschaffen. Eine Aufschlüsselung im Detail wie es ab Jänner mit meinem Licht - Ernährungsprozess veganisch mit mehr Disziplin weitergeht, lesen Sie bitte - unter Anfang Dezember 2005!       

                    Für Ihre persönliche Beratung - Begleitung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung

  

 

3,QUARTAL Jänner 2006

HAWVLAN  LACHMA  D´ SUNKANAN JAOMANA  " AMEN "  

 Aramäisch war die Sprache zur Zeit Jesus Christus - und die Ansprache des Volkes zu Jesus bedeutete kurzgefasst   - Herr unser täglich Brot in physischer und mentaler Nahrungform - gib uns heute!  AMEN

  Mit dem Wort Brot hat ER dem Volke  sinngemäß und spirituell gesagt - mit dem Wort Brot bekommt ihr eure physische Nahrung. Die wahre Bedeutung dieser Christusbotschaft damals - wie  heute bedeutet inhaltlich..... wobei ihr bei der Aufnahme nicht nur eurer Hunger stillt, sondern gleichzeitig in eurem Unbewusstsein das göttliche in euch erfährt, und jeder von euch eigenverantwortlich sein Hiersein lebt!                                             

  ALLES was UNS Menschen physisch - psychisch - mental - geistig - nährt, ist göttlich - unendlich Weise, und in der Menschheit als göttlicher Aspekt des Allwissens verwurzelt!!! Deswegen ist es für unser heutiges Verständnis klarer als je zuvor, was ER Christus - Sohn des Ur-Gottvaters - mit seiner Botschaft, ( mit seinen hunderten Namen - die Menschen in ihrer großen Liebe und im Vertrauen zu IHM gegeben haben ), in jeder Ernährungsform - vor allem die Ernährung des Lichtes aus dem ewigen Licht - dem Silberdraht - das menschlich-göttliche Bewusstsein - zu IHM dem Allgöttlichen der für alle Menschen der wahrhafte Gott ist - und in unserer Zukunft (Heute) liegt - meinte! Die Frage ist keineswegs OB - sondern WANN die direkte Lichternährung  - über die ALLENERGIE aus dem Kosmos global durch die Menschheit gelebt wird - verstärkt begonnen hat es schon!   

  Jeder von UNS trägt dieses ( Christus - Mutter - Vater Bewusstsein ) in sich; AUCH DU - also WIR - WIR im SEIN unseres göttlichen Selbstes!!

  Und ICH bin - bereits einer der vielen Ersten in der Jetztzeit HIER - HEUTE und ewig JETZT! 

-22-

Der Jänner wäre doch ideal die geistige Ernährung mit Licht zu beginnen - zur Weihnachtszeit 2006 schließt man dann diese liebe und vertrauensvoll ab - hebt dadurch das nun erweiterte erhöhte und durch die klare verantwortungsbewusste Bewusstseinshaltung der Menschen - somit auch die Erdschwingungen,  die wir Menschen als globalen Reinigungsprozess in seiner wie immer gearteten Form - erleben werden!!    

                           Erforderliche notwendige Erkenntnis der kosmischen Zeitraummessung der Menschheit auf dem Planeten ERDE lauten!!     

                                                         

                                                                           Meine heutige Vision   -    Unsere Globalillussion - Selbstbetrug

  Es gibt nur eine wahre und göttliche Zeit-raum-messung im Kosmos die lautet: HEUTE - das bedeutet JETZT, also IMMER und EWIG Sein!!  Alle anderen Zeitmessungen - sind von Menschen versuchte vergebliche unnötige Versuche, Mühen  und sind Zeitverzerrer - Verzögerer, vor der göttlichen kosmischen Realität - nämlich vor UNS selbst!! 

                                            WAS IMMER DAS ALLES FÜR MICH BEDEUTET!!  DIE FRAGE IST   WAS BEDEUTET ES FÜR SIE??

LICHTVOLL  -   ENERGIEVOLL  -   VERTRAUENSVOLL  -   VERANTWORTUNGSVOLL, ist der Beginn im neuen Jahr 2006 mit all meinen mitgebrachten Selbstauflagen, die von mir - bis Ende Mai fortgesetzt werden! Da kann ich mir eigentlich selbst ein Geburtstagsgeschenk machen - denn Ende Mai wurde meine Seele in diese Welt gesetzt!!

                                                                                                                         3.QUARTAL Monat Februar 2006

Februar 2006 bin ich noch im dritten Quartal - dem veganischen - und plage mich, ohne der guten und köstlichen Käsesorten, die ich so gerne aß! Denke, dass mein inneres göttliche Auge mir den Weg so zeigt - dass ich ihn als diesen erkenne, gepaart mit der erforderlichen Willenskraft, und allen dafür wichtigen essenziellen biochemisch - physiologischen Umstellungen, gesund und physisch stark und ihn - den Weg Richtung Lichtenergie - freudvoll gehe! 

  Mein Appetit auf Fleisch ist effektiv weg, der Gusto auf Fisch wie Forelle oder ähnlich guten Fisch, Käse, ist noch ein wenig vorhanden - werde ich wegarbeiten. Vegetarisch war echt gut mmm - jedoch ist es für mich schon - umständlich aufwendig - und hinterlässt bei mir nach dem Essen noch etwas an Hungergefühl.  Trotzdem werden meine Portionen immer kleiner, - die normalen Portionen sind mir bereits zuviel - da bekomme ich einen großen Bauch und habe Druckschmerz im Magen, auch ermüde ich vom zuviel Essen! Man erkennt also, dass es physische disharmonische  Reflexe gibt die einem täglich begleiten, und denen man Aufmerksamkeit  geben sollte. Die wahren Versuchungen habe ich täglich stündlich - durch die Menschen in meinem Umfeld bedingt - meine Psyche habe ich jedoch so programmiert - dass sie mich bei diesen Versuchungen sofort erinnert - wie: He mein Lieber, du schaffst es - löse dich davon - und gehe deinen Weg, den kollektiven Weg der Ernährung durch Lichtenergie! 

Vor dem Essen und Trinken bitte immer die Verdauungsbereiche durch symbolisches Schlucken und Mitdenken anzuregen - sich auf die Energie der materiellen Nahrungsaufnahme vorzubereiten - dann erst zu Essen oder zu Trinken beginnen! Denn die Verdauungsbereiche benötigen eine kurze Anlaufzeit und sollten mental bewusst provoziert werden - was dadurch enorm zu unserem Wohlbefinden beiträgt. Wir verbrauchen dadurch weniger Energie und Zeit für die Verdauung, und Ihre Organe werden viel weniger belastet!!

  Ich höre es gut - verstehe das alles - aber (das große Aber) - kann man ein bischen schummeln nur so mir zuliebe - als ein Zeichen des Lobes und meiner Schwäche?? Ja - ich glaube man kann und darf -  wenn es ein Einzelfall bleibt!

-23-

  Ansonsten kann man sich sowieso verhalten wie man möchte - es ist alles Eigenverantwortung - das nennt man den göttlich freien Willen - er möge mich in meinem Bewusstsein immer begleiten  - der göttliche Anteil in mir!          

Ich stellte heute fest, dass ich seit etwa 3 Tagen wieder mehr Wasser trinke also ca 3/4 Liter, bis vor kurzem war es ca 1/4 - 1/2 Liter, biologische Fruchtsäfte jedoch könnte ich täglich literweise trinken, die schmecken mir derzeit sehr! 

  ÜBRIGENS:  Es ist  s  e  h  r   wichtig, gutes und oder energetisiertes Wasser zu trinken, da können Sie zum Beispiel den Unterschied erkennen wenn Sie einen Teil Ihrer Blumen damit gießen - und die anderen Blumen wie gewohnt - Sie werden nach 3-4 Wochen erstaunt sein! Scheinbar beginnt jetzt mein Wasserbedarf wieder anzusteigen - ich werde beobachten und berichte Ihnen. In der kurzen Zeit wo ich wochenlang fast kein Wasser getrunken habe - ich hatte große Abneigung - bemerkte ich, dass ich jeden Morgen klebrigen unangenehm aussehenden, übel riechenden - schmeckenden Zungenbelag (ebenso im Gaumenbereich) hatte und noch habe - bitte keinesfalls runterschlucken - geht am schnellsten und besten mit Mundspülungen weg und man bleibt tagsüber auch sauber. Die Vorgänge der Schadstoffabsonderungen - in Schlacken und Schweißform, sind am stärksten im ruhenden - schlafenden Zustand möglich, wobei gut und wichtig wäre, wenn ein Fenster in der Nähe offen ist. Außerdem ist zur selben Zeit mein alter Begleiter der ( Fußpilz ) wochenlang wieder erschienen der mich zwischen den Zehen zwar noch juckt, doch bereits etwas im abklingen ist, und hier pflege ich meine Füße mit Urinbäder, das wirkt!! Ebenfalls durch die Umstellung im Essbereich reagieren Magen und Darmbereich mit übermäßigen - geruchlosen - Blähungen, deshalb mache ich auch in den nächstfolgenden Tagen Darmspülungen mit Urin um den Reinigungsprozess auch von der Anderen Seite zu unterstützen - was mir wie ich bereits weiß, sehr zugute kommen wird. Von der Offenheit meiner Worte im Schreiben hier, sollten Sie sich bitte keinesfalls erschrecken, denn es handelt sich um eine authente - ehrliche Dokumentation!

  Bei all diesen Vorgängen wie ich sie hier beschreibe, handelt es ich um einen Teil meines gesamten Reinigungsprozesses innerhalb der 12 Monate, bei dem u.a. auch die Körperhygiene ( baden - duschen  -  baden duschen ) ein sehr wesentlicher Beitrag ist! Was ich dazu noch erwähnen möchte ist die Tatsache, dass meine äußerlichen öfteren Urinbehandlungen wie körperstellenbedingte Kompressen mit Urin und dem Gefühl punktuell körperlich entsprechende Massagen, und Kopfwäschemassagen - aber auch die Urininhalationen - mich in meinem Werden sehr unterstützen!

  ACHTUNG wichtiger Hinweis: Bitte wechselweise mit Urindampf mal durch die Nase aus und ein - dann wieder durch den Mund aus und ein inhalieren - ist sehr gut für die Lunge und Stirnhöhlen! Durch die Nase mit den einzeln geschlossenen Nasenlöchern ansaugen - ausblasen bewirkt, dass der Stirnhöhlenbereich ( drittes Auge - die Spiritualität ) dadurch besser bis optimal belüftet wird aber auch, dass man besser atmen kann, wodurch der gesamte Brustraum/Lungen - Herzbereich in seinen Aufgaben unterstützt - entlastet wird! Weiters ergibt sich die besondere Tatsache, dass das Wahrnehmungsvermögen steigt - man hört wesentlich besser, Sinne werden sensibler und es entstehen neue!  Außerdem erreichen wir durch das öftere baden-duschen am Tag auch, dass unsere Haut besser und mehr atmet - alles in allem - wir durch dieses verantwortungsvolle handeln ein tägliches Wohlbefinden erfahren, und das gestärkte Energiepotential für andere Bedürfnisse anwenden können! Man schläft gesünder, ist weniger müde, hat erhöhte Aufmerksamkeit, und kann optimalere Leistungen auch in Arbeitsbereich einbringen - das ist doch eine Perspektive?

  So, und jetzt mache ich den Anfang mit meinen Tibeterübungen, duschen , frühstücken, lachen, freuen, bedanken, und wünsche Ihnen einen starken Tagesanfang und beginnen Sie bitte J E T Z T mit dem, was Sie für 2006 vorhaben und denken Sie an den Lebenssatz von aramäisch - auf deutsch

                                                                                            HAWVAN LACHMA D´SUNKANAN JAOMANA `AMEN`  

-24-

  Wie das Volk sagte - HERR - gib UNS unser täglich Brot - jedoch ER meinte: auch Nahrung auf der materiellen - wie auf der Lichternährungs - auf geistiger Ebene - um zu Erkennen; dass das göttliche in UNS und daher wahr ist - AMEN

  Heute habe ich umständehalber bedingt einen mit Reis und Fleisch gefüllten Paprika mit Tomatensoße und dem Bewusstsein gegessen um zu erfahren, ob mir Fleisch - auch in geringster Menge - noch schmeckt! Mit folgendem Ergebnis; Ich sah während ich aß - ca 10 sekundenlang dunkle offene Augen von einem Tier vor meinem Gesicht, die mir einfach nur still und ohne Schuldzuweisung in meine Augen schauten! Bei der Hälfte habe ich aufgehört zu essen und gefühlt, das Verlangen nach Fleisch ist mir bereits abhanden gekommen! Ich habe mich mit den Seelen der Tierwelt geistig verbunden und ihnen Heilung und Liebe geschickt - so dies von ihnen gewollt ist. Das veganische Essen möchte ich noch mehr annehmen - da haperts jedoch noch immer bei mir - weil kein Käse auf der Tageskarte steht, ja so ist das! Noch immer habe ich nach einem veganischen Essen kurz darauf - wieder das Hungergefühl - was mich etwas irritiert! Gehe aber davon aus - dass mir u.a die Energie des Lichtes ( wenig Sonne ) aber ev. auch bei meiner inneren Einstellung etwas fehlt - möglicherweise in meinem psychischem Programm - meine Augen werden derzeit etwas sehschwach, deswegen werde ich mich ganz bewusst mit meinen Augen mehr dem Licht zuwenden, das werde ich abklären und berichten! Mein Gewicht reduziert sich wieder etwas durch das veganische - wenn das so bleibt, werde ich fürs erste wieder etwas vegetarisch werden, weil mein Körper scheinbar langsamer ist als mein Wille und er noch das materiellere braucht! Wie immer - ich liebe meinen Körper und be - achte ihn, meine 73 - 75Kg möchte ich aufrechterhalten, es könnte sich also mein Zeitziel verschieben! Ich weiß ich habe   n  u  r   den einen hier in der 3D der muss sich wohl fühlen und mit mir ohne Ego in Harmonie leben! Die anderen sind meine feinstofflichen Körper, die benötigen ohnehin keine materielle sondern geistig-spirituelle Nahrung womit sie eh versorgt werden!

  Wie ich feststelle, bleibt mein Körpergewicht derzeit auf 71kg und dabei fühle ich mich unwohl zu mager habe nun zuviel Haut und zuwenig Energie. Das hängt damit zusammen, dass mein Zellbewusstseinsystem die Lichtenergie über die Biochemie und der Physiologie noch zuwenig koordiniert - mein Wille mit Zeitvorgabe ist vorhanden - aber das physische lässt scheinbar auf sich warten, das ist für mich okay! Auch sollte ich mehr ins Licht - mehr Bewegung, mehr gute Luft atmen - also viel öfter in der Natur sein - um mehr Energie zu kriegen! Sobald mehr Sonne scheint kann ich das überall und zwischendurch, und sehe mehrere Minuten morgens und abends direkt in die Sonne wenn sie noch keine Blendung verursacht ,und hole mir so derzeit Energie! Jedenfalls habe ich immer betont dass mir mein körperliches Befinden sehr wichtig ist, und so werde ich mich im Moment auf der vegetarischen Ebene weiterbewegen um wieder Gewicht zu bekommen, die Zeit des Fleisches ist bei mir vorbei das steht fest, so gesehen habe ich schon sehr viel erreicht!!

  Durch den Energieabbau und durch die derzeit kalte Winterphase ist mir schneller und länger kalt, sodass ich mich nachts aber auch tagsüber wärmer anziehe. Urinmassagen erwärmen ebenfalls die Haut es bewirkt durch Reibung Bewegung und Information, mehr Sauerstoff aufnehmen zu können. Da ich derzeit etwas kurzatmig bin, werde ich auf der Urinbasis Hals und Brustkompressen (warm) auflegen - es wird berichtet!

  -25-

  Wenn ich auf ca 74 -75kg bin setze ich wieder auf Veganisch - und reduziere auch die Portionen - indem ich die Anteile der materiellen Energie - durch die Energie des Sonnenlichtes zur Nährung meines gesamten Zellsystemes - als Energieausgleich erhöhe! Immer darauf bedacht, mein Körpergewicht aufrecht zu erhalten! Möglicherweise dauert eben bei mir der Lichtnahrungs-prozess dadurch etwas länger - aber mein gesundes Körpergewicht hat Priorität! Da habe ich kein EGO dass ich unbedingt um jeden Preis die Zeitvorgabe einhalte, denn ich mache den Prozess mit Eigenverantwortung, Liebe zu meinem Körper und Vertrauen!    Meine Säure-Basiswerte ( Speichel/Urin ) sind bei Skala 7-8, mein Körpergewicht 72Kg, Blutdruckwert ist 80/140, wie in den Vormonaten gleich geblieben (mit ganz leichten Schwankungen). Laut ärztl. Attest alles im Soll!              

 

 

INFO: Auf unserer Homepage Lichtnahrung waren im Jänner über 200 Besucher und über 3000 Zugriffe aus den Ländern Österreich-Deutschland-Polen-Schweiz-Mexiko-USA- und andere Staaten die wir herzlich begrüßen, danke für Ihr Interesse!   Roman-Eva

                                                                     

       3.QUARTAL FEBRUAR 2006

 

 

LIFE   AKTUELL   LIFE   AKTUELL   LIFE   AKTUELL   LIFE   AKTUELL   LIFE   AKTUELL   LIFE

                                                                                                                                           anno 2005

        Mein Ziel ist es - dass Sie darüber nachdenken!  Ihr Ziel könnte sein - ES -  zu tun nämlich was ich spätestens ab jetzt  -  verantwortungsbewusst tue! 

         "" Meine lieben LeserInnen - bitte lesen Sie diesen Prozess -Monat für Monat""

IHR materielles Weltbild in ein spirituelles Weltbild  umzuwandeln - wir leben ohnehin zum größten Teil von der Energie des Lichtes - den anderen Teil der Lichtenergie ( zum Beispiel ein und ausatmen ) in bewusster Form zu zelebrieren liegt in  - I H R E R  - Verantwortung!!

         LICHTENERGIE - die Energie des Lichtes - DIE EWIGE UND KOSTENLOSE  GÖTTLICHE ENERGIE - IST TEIL UNSERER ÜBERLEBENSKRAFT!

  LICHTNAHRUNGS u LICHTKÖRPERPROZESSE der sanften ART - sollten eigentlich längst die Hauptthemen in unserer Welt sein, die allerdings mit viel Mühe von sehr vielen Menschen ständig theoretisch versucht werden zu interpretieren - widerlegen - um es danach bestenfalls als Phänomen zu betrachten!! Unserem naturwissenschaftlichen Verständnis - unserer Skepsis - unserer Überlebensangst widerstrebt es, von der gewohnten und "so sicheren Art" der materiellen Nahrungsaufnahme in die andere Art - der Nahrungsaufnahme durch die Energie des Lichtes - angstlos und ganz bewusst zu gehen. Es ist also über die mentale Ebene - mit starkem Willen - möglich, sich mit der Zeit ( Zeitvorgaben) die materielle  Nahrung zu reduzieren und in die gesunde Nahrung der Energie des Lichtes über unser Zellbewusstsein zu leben! Womit dann unser neues Welt und Menschenbild entsteht - haben Sie den Mut/Raum/Zeit und verändern Sie es mit?!  

  Wer über diese Brücke geht - ist drüben sagte ich - und ging !! Alles weitere erfahren sie im Lichternährungsprozess

  Wir wissen, dass sich unser Körper alle 7 Jahre regeneriert, unser Körper altert aufgrund unseres psychisch physischen Verhaltens, unserer geistigen Einstellung - physiologisches Programm - (unverantwortliche Lebensgewohnheiten) mit das bedeutet; ein 70 jähriger Mensch hat sich in diesem Zeitraum 10x regeneriert. Durch die materielle Essensweise in seinem Leben verdichtete sich seine Zellmaterie - die ER / SIE sich gedankenlos angefüttert hat - wir altern schnell  - leiden viel, viel zuviel, dabei könnten WIR weit über 100 Jahre gesund alt werden! Bei meinem Rechenbeispiel hatten wir im Alter von 70 Jahren  10x die Chance uns so zu regenerieren - dass wir gesund sind und es bleiben aber.........!  Wenn wir dann im Alter bilanzieren dann ist es bereits zu spät wieder vital und gesund zu leben - erinnern Sie sich?...., wir hatten doch schon 10x die Chance!!!  Unsere Seele (Urquelle) existiert im Sinne der Schöpfung im Universum - überall - dennoch ewig weiter!  Auf unserer Herzebene wissen wir und erkennen es ungläubig.

-26-

  Wenn wir unsere Ernährung bewusster über die Ebene der Lichternährung einnehmen wollen, wird auch unser Körper mit 70 Jahren noch sehr jung sein - im Inneren wie auch im Äußeren!

  Und so werden wir gesund alt - und gesund von HIER gehen.  Unsere Physiologie ist ohnehin darauf programmiert - und durch den Menschen selbst als Schöpfungsakt erweiterbar, wenn sein Glaube stark genug ist! Nur WIR stehen uns mit den - Ängsten und ALLES besser zu wissen als die Schöpfung - selbst im Wege! Das findet man oft in den Religionen und in den Wissenschaften.    

  Man könnte den Weg eventuell als Passions oder Erkenntnisweg bezeichnen, nur der Preis ist für die Menschheit einfach zu hoch - wo wir doch den besseren Weg letztlich kennen, und der für Jedermann leistbar ist!

  Also geliebte Menschen - geht und bleibt in Eurer Verantwortung - denn in unserer Paralellwelt dem Universum, wird uns ALLES zurückgespiegelt und existiert gleichzeitig als das was wir auf dieser Erde tun. Natürlich auch was unser Denken betrifft, denn Denken ist eine kollektive Energie mit der man sein ganzen Leben auf Erden und im Universum als Einheit verbunden ist!!

  Außerdem haben wir bewusst und verantwortungsvoll dazu beizutragen, dass die Erde eine - (essenziell wichtig) - höhere Schwingung erreicht, weil sie nur von den Schwingungen des kosmischen Lichtes im Universum die durch UNS Menschen mit unseren Emotionen - auch unserer mentalen entstehen - existieren kann.

  Biophysiker bestätigen aufgrund ihrer Forschungsergebnisse, dass ca 75% unserer Energiezufuhr - Abfuhr über elektromagnetische Schwingungen - Strahlungen laufen!  Somit ist erwiesen, das die Energiezufuhr auf der Ebene der materiellen Nahrungsaufnahme (Essen) von seiner Quantität eher unbedeutend ist! Es handelt sich bei unseren Essgewohnheiten und gedanklichem Verhalten, eigentlich um uns selbst schadende" Gewohnheiten und Überlebensängste ", das sollte man endlich erkennen und ändern!

  Hier geht es darum, Energie in ihrer praktischeren Form - ohne feste Nahrung aufzunehmen - wie es ja doch seit Menschengedenken auf der Erde einzeln stattgefunden hat wie wir aus der Geschichte wissen. Es ist der Weltöffentlichkeit bekannt, dass es Pflanzenmenschen gibt die nachweislich wie die Pflanzenwelt lebt - überlebt - nämlich ausschließlich von der Energie des Lichtes, der Luft, dem Wasser sowie durch die Mineralstoffe der Erde, die ihnen der Nährboden von Spurenelementen und Mineralien ist. Es ist denen also gelungen, ihr physiologisches Programm  auf das Zellbewusstsein der Pflanzenwelt zu ändern - erweitern!         

In all den Genannten  sind die Zellinformationen für das ewige Leben vorhanden! Es gibt realmedizinisch wissenschaftlich fundierte Forschungsprojekte - es bedarf nur eines selbst zugelassenen Umdenkprozesses - bei dem auf den starker Willen hingewiesen wird um unsere göttliche Natur und Existenz zu erkennen, anzunehmen - um ES - endlich umzusetzen!                                           

  Ein besonderer Aspekt wäre auch, dass sich dadurch die Hungersnot  in der Welt reduzieren ließe und durch keine oder geringste Nahrungsaufnahme ( weniger Schadstoffaufnahme - Abgabe) die Menschen schon gesünder sein könnten und so unser Leben global lebenswerter macht.  Wenn die Menschheit  durch richtige Licht - Ernährung keine Hungersnot mehr leiden muss, sind sie friedfertig weil sie auch gesund sind. Dann haben sie kaum Bereitschaft für Agressivitäten aller Art, die wie der Hunger manchmal zu Kriege führen! Wenn uns dieser Kreislauf bewusst ist und wir diesen ändern wollen - dann sollte man gleich bei sich selbst - mit diesem Prozess beginnen. 

  Denn jeder von uns soll es der nachfolgenden Generation vorleben und sind wir im Sinne der Schöpfung Verursacher von dem - was nach uns folgt. Und vergessen Sie auf keinen Fall, wir kommen durch unsere Todlosigkeit neugeboren wieder HIERHER zurück, nach unserer Seelenreise. Wenn wir also unsere Hausaufgaben gut gemacht haben werden wir feststellen, dass unsere Nachwelt gute Lehrer hatten - nämlich uns, in der wir  heute jetzt und hier wieder unsere Aufgaben  erfüllen müssen - denn das Leben wurde uns geschenkt um es so zu leben, dass unsere Um und Nachwelt sowie wir selbst es liebevoll annehmen möchten - oder könnten wenn wir es wollten! 

 -27-

  Dieser Weg wird UNS und unsere Denkmuster - die physiologischen Programme - neu gestalten, wodurch eine globale Bewusstseinsveränderung  genetisch stattfinden kann - soll - wird!

Was ist: ein Lichternährungsprozess - ein Lichtkörperprozess - ein Zellbewusstseinsprozess?? !!

  Licht hat wellenförmigen aber auch impulsartigen Charakter daher die des öfteren spürbaren Schwingungen - Resonanzen auf der Gefühlsebene!  Es ist unsichtbare Energie in der und mit der wir leben die wir atmen, die Frage ist jedoch: Wieviel davon bewusst - unbewusst, daran sollte die Wissenschaft forschen und es viel mehr publizieren - was gleichzeitig Aufklärung bedeuten würde!

  Wir leben also von der Energie des Lichtes das UNS überleben lässt und uns ernährt - und keineswegs vom Licht selbst! Das kann man biochemisch - physiologisch in unserem Bewusstsein programmieren und speichern - sage ich - die Wissenschaft vermutet es schon, dort dauern die Forschungen noch an!                 

  Aber kaum haben wir wissenschaftliche Erkenntnisse über was immer - sind diese bereits von gestern - eine traumatisierende Erkenntnis aber keineswegs unser - ewiges - Schicksal, weil das Universum immer nur einen Teil ihrer Geheimnisse preisgibt je nach dem Bewusstseinsfortschritt der Menschheit! Und somit gibt es keine einzige ERFINDUNG auf dieser Erde  - sondern lediglich ENTDECKUNGEN von bereits im Universum ewig EXISTIERENDEM !!!!  Geht endlich von eurem EGO heraus -  nehmt "Das Entdeckte" ohne EGO als göttliches Geschenk an damit die Erde heil werden kann - sage ich! Was sagen Sie?                        

  Und so kann jeder Mensch ES und sich selbst finden, soferne er seine innere ICH - Göttlichkeit durch Vertrauen und Verantwortung bereit ist zu erfahren - und anzunehmen!

  Lichternährungsprozess ist: Lichtenergieaufnahme über die Augen über die Haut und auch über eine gute materielle Nahrung!! Immer mehr von den nährenden Schwingungen des Lichtes leben zu dürfen, also von der Energie des Lichtes - so wie unsere Pflanzenwelt - das ist unsere Zukunft, also zurück dorthin. Biochemische energetische und physiologische Vorraussetzungen sollen dies durch energetische Umdenkprozesse möglich machen! Immer weniger von den üblichen festen Nahrungsmitteln zu verwenden, dabei ein gesundes ideales Körpergewicht bekommen und zu halten - voller Energie sein - sowie es verantwortungsbewusst aufrechterhalten. Unverbindliche Gewichtsreduzierungsbeispiele bei diesem Prozess: bei 80Kg minus 5%, bis 100Kg minus 10%, bis 120Kg minus 15% abnehmen usw. jedoch immer auf der Ebene der Eigenverantwortung gibt es Neues! Ich fühle ich mich seit den letzten Tagen freud- und wonnevoll, bin rundum zufrieden und warte auf etwas - aber was - hm?....., jedenfalls bin ich dazu bereit!                      

   Durch starkes Inneres Verlangen, beginne ich jetzt mit Urin "innerlich" wieder ganztägig zu arbeiten das bedeutet, ich trinke tagsüber meinen gesamten Urin sooft ich dazu die Gelegenheit habe und merke, dass ES mir gut tut. Auch beim Duschen verwende ich meinen Urin soweit was dafür übrig bleibt und das alles; in unbegrenztem Vertrauen und auf unbestimmte Zeit!

   Angenehmes Empfinden steigend positive Bewusstwerdung meiner selbst mit dem Gefühl; höre weiter auf deine innere Stimme - Intuition - du wirst energetisch gestärkt und eine zusätzliche Aufgabe - Erfahrung bekommen, begleitet mich! Lasse Logo und Ego los sei einfach in deiner vorbehaltlosen Bereitschaft es geht u.a um Schutz und Bestand, Aufbau, Klärung, sowie um   Bewusstseinsreisen (Bewusstseinserweiterung), du wirst deiner inneren grenzenlosen Göttlichkeit begegnen und in die nächste Ebene deines Weges begleitet! Alle bisherigen Ebenen bleiben in deinem jetzigen Bewusstsein manifest - weil sie jedes mal die Basis für deine nächsten und nächsten Ebenen auf Erden sind - spricht mein Hohes Selbst, so lauten die Botschaften!!

  -28-

   Ob diese Botschaften nun ein Teil meines Lichtnahrungsprozesses sind oder sonst was tangiert mich in keinerlei Hinsicht, mein inneres Augenmerk und mein Zellbewusstsein trägt mich in die richtige Richtung bezüglich anteilsmäßiger Lichtenergetischer und materieller Nahrung.

   Was mich dabei behindern könnte, wären bestenfalls Selbstzweifel und zuwenig Selbstvertrauen in Bezug auf mein selbstschöpferisches und selbstverantwortliches Tun klarerweise ohne Zwang!              

   Wir haben Mitte Februar ich esse normal vegetarisch - statt nach meinem Plan veganisch, auch sind meine Augen zu groß bei der Einschätzung von Portionen, denn ich esse kaum einen ganzen Teller auf. Deswegen übe ich mich jetzt darin, dass ich besser auf mein Gefühl achte, wie viel ich mir tatsächlich auf den Teller nehme. Gewichtsmäßig gehts mir prima - bin auf 73kg, Bäuchlein ist auch schon wieder da, naja es kommt der Frühling und ich bin mehr in der Natur sprich dann mache ich mehr Bewegung, und mein Durstgefühl sensibilisiert sich auch bereits  - bedeutet - ich habe wieder öfters Durstgefühle und trinke wieder mehr Wasser bis zu 3/4 Liter max. PROST.

   Was ich jetzt noch mache ist, ich nehme bewusst durch einen entsprechenden Gefühlsimpuls pflanzliches Vitamin C - Wildkirsche - Lutschtabletten, denn physiologisch ist da keine Eigenproduktion möglich. Vitamin C ist im Körper ein Basisträger aller Energieaufbauphasen über unser Immunsystem, und wie Wasser und Salz absolut essenziell notwendig.

Die Basiswerte sind stets zwischen 6-7.5pH, der Blutdruck pendelt von 130-150, das Körpergewicht zwischen 71-74kg, die Wasseraufnahme derzeit bis 1L pro Tag, ansonsten halte ich mich halbwegs diszipliniert an alle meine Vorgaben auch bei der materiellen Nahrung. Die Aufnahme - Umwandlung der Lichtenergie in das Zellbewusstsein mit gleichzeitiger Umwandlung in Zellnährstoff lässt noch zu wünschen übrig, (Hungergefühl), es kommt jedoch die Zeit der Sonne (Frühling ) und da werde ich mich drauf einstellen!

   Zusätzlich achte ich darauf, gewisse materielle Nahrung nur zu zerkauen ohne runter zu schlucken, den Rest entsorge ich dann in eine Serviette! Ich vermeide alles zu schlucken und komme auf ca 30-50% Ballaststoffe, damit entlaste ich den Verdauungsprozess und stelle so mein Stoffwechselprogramm auf meinen Willen ein!

   Außerdem bedarf es zur Energieaufnahme das - sehr bewusste Atmen - denn in der Atemluft ist noch mehr lebensnotwendiges Energiepotential wie auch im Licht der Sonne. Denn atmen tun wir immer - in die Sonne schauen wir kaum - deswegen! Zur Energieaufnahme sehe ich mit geschlossenen Augen und ohne Brille ca 10 Minuten in die Sonne, auch halte ich meine  -geöffneten -  Handflächen ebensolange zur Sonne.  Zur Zellbewusstseinsveränderung bedarf es  natürlich auch einer entsprechenden regelmäßigen Psychohygiene und zweifelsfreien Glauben an sich, sagte ich zu mir !!!

INFO: Auf unserer Homepace Lichtnahrung, waren im Februar unter 200 Besucher mit über 3000 Zugriffe aus den Ländern Österreich-Polen-Deutschland-Schweiz USA und andere Staaten die wir herzlich begrüßen, danke für Ihr Interesse  Roman - Eva

Februar ist zu Ende, die nächsten Monate gehe ich mit meinen Erfahrungen und Berichten in die Klausur. Die LeserInnen werden auf dieser Seite bis Ende Juni keine Eintragungen mehr finden  ich mache den restlichen Energie-Lichtnahrungs-prozess wie schon beschrieben, in mir - mit mir - für mich

-29-

Die monatlichen Berichte MÄRZ bis JUNI werden erst ab  J U L I  bekanntgegeben

Der Monat März ist abgeschlossen - ich lebe noch - wie, das erfahren Sie im Monat Juli 2006, machen auch Sie weiter und tauschen wir uns aus!! Der Monat April ist abgeschlossen - der Monat Mai ist abgeschlossen - der Monat Juni ist abgeschlossen ( Mitte Juli lesen Sie zusammengefasst, was ich alles getan und in diesem Zeitraum an mir an Erkenntnissen sammeln durfte)!                                                               

 

LICHTNAHRUNGs Teilbericht vom März bis Juni 2006

4.QUARTAL MÄRZ 2006

  Ab Anfang März denke ich viel darüber nach, wieso ich derzeit mit NUR dem Veganischen entweder emotionale oder materielle Probleme habe. Scheinbar konzentriere ich mich zuwenig auf mein Selbstvertrauen und habe Bedenken wegen eines möglichen Gewichtsverlustes, wenn ich weiter mehr Lichtenergetisches statt materielles( feste Nahrung) in mir aufnehme.

   Ich habe das Gefühl, mir fehlt beim veganischen: Käse, Eier und so manche Speise, die eben nur beim vegetarischen drinnen ist.  Einen stärkeren Willen und eine stärkere innere Überzeugungskraft ist erforderlich, das wäre eigentlich schon alles.   

   Ab den nächsten Wochen schaffe ich es mit der Lichtenergie eventuell doch noch, diese über mein Zellbewusstsein in Zellnährung langsam vorerst auf der Veganischen Ebene umzusetzen, indem ich mein allgemeines Wohlbefinden in den Vordergrund stelle, dem entsprechend handle ich auch. Mein Gefühl sagt mir, sobald die Sonne stark und klar scheint und ich es wirklich möchte, stelle ich mich wieder  darauf ein - um.  Ich bin selbst neugierig, was am Schluss ( Ende Juni ) das Ergebnis ist!

    Ansonsten halte ich mich weiterhin auf meine bereits bekannten Auflagen im Großen und Ganzen, die derzeit tägliche Urintrinkkur tut mir gut, wird nun langsam sporadisch und ich merke immer wieder da und dort physische Veränderungen in meinem Sinne wie schönere Haut, besserer Stuhlgang, öfters klein gehen, es reinigt sich der Körper von Schad und Giftstoffen, schlafe besser allerdings viel kürzer. Bin derzeit fast täglich ca ab 3-4 früh hellwach mit viel Energie und klaren Gedanken.

   Habe ein Gefühl von Ruhe, Entspanntheit, und fühle ganz bewusst wie es meinem Körper sehr gut geht.

   Mit dem Durstgefühl geht es schwach dahin meldet sich manchmal, aber ich trinke derzeit max. ½ - 1Liter Wasser zu allen anderen Säften – und alko freien Getränken.

    Auch habe ich seit Wochen eine Art Hunger und Hamstergefühl, was das materielle Essen betrifft – Entzugserscheinungen? -  das artet so aus; dass ich meistens abends gegen meine Gewohnheit noch „brav“ esse!! Ich weiß es trotzdem lasse ich es zu, dabei denke ich mir auf diese Weise halte ich meine 73-75Kg Körpergewicht – was natürlich auf der Licht – Nahrungsperspektive ebenso möglich wäre, wenn mein Glaube dazu stark genug ist!!

    Beim Nahrungsprozess mit Licht sollte ich kaum Gewicht verlieren, weil ja die Lichtenergie das bestehende Gewicht während und beim laufenden Prozess,  aus meiner Sicht idealer weise stabil halten sollte!!! Was ist also der Grund, dass ich bei Reduzierung der materiellen Nahrung – trotz Licht-Energieaufbau – Gewichtsverlust habe, frage ich mich??

   Ich habe jetzt vor, dass ich den gesamten Prozess nochmals selbstkritisch im Geiste durchgehe um die so genannten „Schwachstellen „ zu finden, denn eines ist mir schon klar, es liegt bei mir und an mir! Jedenfalls bin ich ernsthaft damit beschäftigt den vorgenommenen Weg der Nahrung durch Licht – jedoch in verlängerter Form –  für Selbstforschungszwecke weiter zu gehen!

  Monatsende, es haben sich kein Änderungen ergeben das Hunger Hamstergefühl begleitet mich nach wie vor, langsam beginnt es mich zu stören, dass ich abends mit vollem Bauch schlafen gehe!

-30-

   Ich verbrauche dadurch zuviel Energie bzw. meine Verdauungsorgane sind nächtens zu viel beschäftigt, und ich schnarche vermutlich auch mehr als sonst!

   Trotzdem besserem Wissen, gehe ich brav materielle Nahrung einkaufen um es zu Essen, dieses Verhalten ist sehr stark bei mir, und hat mich stetig begleitet!

    Blutdruck und Basiswerte haben wöchentlich kontrolliert immer gute Ergebnisse mein Körpergewicht liegt bei 73-74kg, sehen wir mal was ich sonst noch mache und wie ich mit meiner Situation umgehen werde!!

 

   Auf unserer HP waren im März über 150 Besucher  über 2500 Zugriffe aus vielen Ländern – es werden langsam weniger Leute aber trotzdem danke für Euer Interesse!  Roman    

4,QUARTAL APRIL 2006

 Den April beginne ich mit den bekannten Übungen und Verhaltensweisen also auch; weiter mit vegetarischer materieller Nahrung! Veganisch lehne ich ab, noch immer hat mich das Hungergefühl am Gängel, speziell am Abend! Doch halte ich mich weiter daran nur etwa 50% der sonst üblichen Ballaststoffe zu schlucken.

   Ich habe kein Gefühl, dass ich auf meinem Weg der Nahrung aus Licht Fehler mache oder einen Zeitpunkt versäume – diese Erkenntnis ist für mich s e h r  wichtig! Denn ich hatte mir unter der Voraussetzung dass ich immer aus dem Moment  entscheide, was gerade stimmig für mich ist eben dass mache was ich als richtig, und ohne gesundheitliches Risiko sowie stets in Liebe und Freude zu mir selbst empfinde!!

   Nun kommt ja die Zeit des Lichtes der Frühling, und da habe ich mir vorgenommen mehr Augenmerk auf Lichtatmung – Bewegung im Licht – Energieaufnahme über die Augen und den offenen Handflächen mit der Sonne, weniger am Abend essen, und auf die Gedanken für die Energie des Lichtes -  auf der Herzebene im Vertrauen auf das was sein soll und sein darf, zu achten.

   In weiterer Folge mache ich mir ganztägig – bei jeder Gelegenheit - regel und unregelmäßig Hautmassagen mit frischem Eigenurin besonders in meinem Gesicht, Hals und Herzbereich. Er duftet durch das vegetarische Essen angenehm sprich; nach zarter Gemüsesuppe oder ähnliches, bei Fleischesser wäre der Geruch penetrant.

   Übrigens, ich habe seit längerer Zeit das Gefühl als ob ich gleichzeitig mit 2 von mir gewollte gespeicherte Programme fahre, um es in der PC Sprache mal auszudrücken. Das bezieht sich vor allem auf das Essen, die von mir vorgenommene veganische Essphase habe ich abgelehnt – bin also nach wie vor bei der vegetarischen, es war ja schließlich kein muss sondern ein unverbindlicher Plan in meinem Lichternährungsprozess, und es war unstimmig für mich 2 Monate Veganer zu sein!

    Zurück zu den 2 Programmen die bei mir auf der emotionalen Ebene wie folgt parallel laufen:

 -31-

    Einerseits habe ich beim energetischen Denken auf Lichtenergie einen vollen Bauch bin energiegeladen obwohl ich keinen Bissen gegessen habe, jedoch andererseits ein Hungergefühl, vor allem aus Gewohnheit ständig etwas essen zu müssen. Kaum habe ich was gegessen, ist das Hungergefühl (nach physiologisches Programm) zufrieden gestellt und weg.  Also unterliege ich noch immer meinem Altprogramm, ich glaube ich muss essen sonst verhungere ich, dieser Fakt ist natürlich  eine große Blockade für meinen Lichternährungsprozess, und an dem werde ich fokussiert arbeiten, es hatte ja vor einigen Monaten  wochenlang ohne dass ich materieller Nahrung zu mir nahm, auf der Zellbewusstseinsebene funktioniert. Ich nahm Salz – Vitamin C – verwirbeltes energetisiertes  informatives Wasser,  trank Urin und klare Gemüsesuppen.

    Jetzt gibt’s ja wieder Sonnenlicht –Energie, und eine erwachende hochenergetische Natur die ich nützen werde.  Der April geht zu Ende – ich bereite mich physisch-psychisch auf den Monat Mai vor – wir werden sehen – was er bringt.

 

   Auf unser HP waren wieder „ nur“ über 100 Besucher bei 2000 Zugriffen aus vielen Ländern da- wir danken dennoch für Euer Interesse.

   Lichtenergetische Grüße Roman u Eva

 4,QUARTAL Mai 2006  

Es hat sich „ nichts“ verändert vom März- April, das materielle BIO Essen bekommt mir gut ich lasse es  o h n e S c h u l d  g e f ü h l e  einfach zu - es ist wie es ist - und das ist für mich in Ordnung! Was sich verändert ist meine spirituelle Bewussteinsebene, das merke ich durch Erkenntnisse bei meiner eigenen Matrix in Verbindung mit der kollektiven Matrix auf der metaphysischen Ebene - zum morphogenetischem Feld. Das bedeutet für mich aus meiner Sicht “ ALLES“ bekommt mehr Formen mit viel mehr Informationen im hellsichtigen - hellfühligen – hellhörigen, als auch im Bereich UR – WISSEN. Der Multiplikationen von der mentalen Kraft unserer Gedanken und natürlich – über die Verantwortung von dem was WIR denken, die Schleier des Unwissens lüften sich stetig – und meine Verantwortung ist dadurch größer! Sobald ich mich bewusst „ vorsätzlich“  in mein Matrixprogramm einfühle, kann ich ixbeliebig auf verschiedenen Bewusstseinsebenen u.a, wie oben angeführt hin und her reisen, und mit entsprechend „ viel Wohlgefallen und Danksagung“ sein! Ich meine, dass wir alle aus dem so genannten Bewusstseinskollektiv von DORT nach HIER eingetreten sind, und dass wir uns bei bewusstem spirituellem Verhalten durch unsere schöpferische Kraft, und der vielfältigen Fähigkeiten auf der Erdebene verwirklichen können – sollen – müssen – dürfen! Wobei wir in allen Bewusstseinsebenen zuhause sein können, wenn u.a die Psychohygiene in unserem Bewusstsein stimmt! Eine weitere Frage die sich mir gerade jetzt – vielleicht durch mein erweitertes Zellbewusstsein - stellt ist. Wozu genau dient eigentlich die Nahrung durch die Energie des Lichtes? Da sich die Frage in meinem Bewusstsein aufgedrängt hat, durfte sich auch eine Antwort in mir formen nämlich! Die Menschheit im allgemeinen kann natürlich materielles Essen- kaum Fleisch -  zu sich nehmen, und wird dadurch die Zeit der kollektiven Wandlung schaffen! Die Anderen jedoch die sich verantwortungsbewusst mit dem Thema bestimmter Nahrungszufuhr auseinandersetzten – viel weniger Fleisch - , werden viel früher ein besseres und leichteres Dasein  sprich viel gesünder  bis ins hohe Alter er - leben!!

    Denn in unserer industriellen Nahrungsproduktionskette sind uns gesundheitlich schadende Stoffe anbei, ebenso befinden sich uns schadende Stoffe in den Medikamenten die voller Nebenwirkungen sind, worauf wir aus Radio – Fernsehen – Tages und Spezialzeitschriften " wegen eventueller Schadenersatzforderungen" fast täglich informiert und hingewiesen werden! Niemand von den Erzeugern will und wird für Sie die Verantwortung übernehmen, wenn Sie trotz aller Warnungen auf den Beipackzetteln und Informationskampagnen ES zu sich nehmen. Dasselbe gilt für  zuwenig Wasser und zuwenig Salzbewusstsein!!! Es liegt ALSO in unserer alleinigen Selbstverantwortung und unseren Kleinkindern gegenüber, was wir wann und wie viel davon essen oder trinken – so ist das!! 

 -32-

   Meine Blut und Basiswerte sind im unverändertem guten Bereich und zu Ihrer Erinnerung - ich nehme natürlich keinerlei Medikamente - wenn ich was brauchen sollte, nehme ich das natürliche Breitband-Antibiotikum als Medizin: Kolloidales Silberwasser, das keine Nebenwirkungen hat. Natürlich auch Eigenurin, Vitamin C, sowie manches BIO-Nahrungsergänzungsmittel.

 

   Auf unserer Homepace waren im Monat MAI 120 Besucher über 2000 Zugriffe aus vielen Ländern - nun auch Frankreich – wir danken für Euer Interesse  Roman Eva 

JUNI 2006

    Nun in diesem „besonderen Monat“ es ist der Abschlussmonat meiner persönlichen Selbsterforschung auf der Ebene der Ernährung durch die Energie des Lichtes, der letzten 11 Monate. Diesen für mich höchst interessanten Zeitraum durch und über alle meine Inneren und Äußeren Bereiche, habe ich das bewusste und unbewusste in Körper Geist und meiner Seele zeitmäßig durchlaufen lassen und stelle u.a nunmehr fest.

   Dass ich für mich persönlich diesen Weg der Allerfahrung auf keinen Fall missen möchte – er hat mir sehr viel mehr Erkenntnisse gebracht – als in meinem materiell dominierendem Leben davor! Nun kann ich viel bewusster mit mir und mit ALLEM  in vielen Bereichen kommunizieren wie; Essverhalten, Trinkverhalten, auf der Ebene der Selbstheilung, Denkverhalten, sowie kollektives Handeln ohne im Ego oder und im Logo zu sein. Und ohne ein stark orientiertes materielles Denken - mit  kollektiven Handlungen - bei meiner Lebensausrichtung im Hier und Jetzt zu sein. Weniger materiellen Ballast bedeutet mehr Lebensqualität durch mehr Gesundheit!

    Vielmehr ist es mir klar, dass es noch anderes wertvolleres  zukunftorientiertes als Lebenselixier der Zukunft geben wird! Es ist auch kein muss - den Weg der Lichtnahrung mit allen Konsequenzen und wegen des Images im Außen mit vielleicht der letzten Kraft durchzustehen -  s  o n  d  e  r  n  eventuell diesen Weg zu wählen um sich selbst zu finden ein Weg der persönlichen SELBSTFINDUNG,  sodass man von Innen nach Außen leben und handeln kann wobei man das Gefühl zur Unendlichkeit des Universums mit allen Möglichkeiten ohne Grenzen - außer der  eigenen Selbstbegrenzung bekommt  -  gepaart mit Lebensfreude und mit Weltenliebe für das wahre gerechte Über-Leben auf kollektiver (weltweiter) Ebene!!

   Es beginnt die Innere Sensibilität zu wachsen, der wir uns bewusst werden mit immer transparenter werdender Hellfühligkeit- Hellhörigkeit - Hellsichtigkeit - und lesen von Gedanken Anderer – Ferndiagnosen, egal wo sich die Person befindet usw!

   Man bekommt Zugang zur Materialsierungs – Dematerialsierungs – Kinestethik – Psychotelekinetikenergie und vieles mehr. Je nach dem jeweiligen Bewusstsein und der Pflege dieses Bewusstseins u.a durch Psychohygiene „sprich Gedankenhygiene“ und sonstiger von mir in dieser Zeit gemachten Reinigungsprozessen

   Es ist in diesen 12 Monaten meines Experimentes für mich viel mehr geschehen –  auch schon davor – und es hat sich für mich herausgestellt, dass ein Lichtnahrungsprozess als solcher ein sehr hilfreicher Prozess ist vor allem dann – wenn man welches Endergebnis auch immer - dieses als solches liebevoll annimmt!!!

Das geht ganz leicht und einfach, indem man die Dinge von Innen betrachtet - ohne Ängste-  ohne Zweifel -  und ohne Erwartungshaltung  - voller Vertrauen -  dazu JA sagt! Zum Schluss möchte ich noch hinweisen, dass ich mich auf der vegetarischen Ebene mit der materiellen Nahrungsaufnahme im reduziertem bescheidenen Maße  fortbewege, bei Fleisch gönne ich mir die Ausnahme indem ich gelegentlich Fisch esse, für Alkohol habe ich wenig Interesse.   

 -33-

   Mein Ziel ist und bleibt es – wieder der zu werden – der ich schon mal war, ich bin auf den besten Weg dorthin.

           Ich weiß es, dass ich mein Ziel in meiner Eigenverantwortung - noch in diesem Leben erfahren werde!!

 

   Viel Selbsterfahrung und Eigenverantwortung - auf Eurem Wege der Selbstfindung – wünsche ich Euch aus meinem Herzquellbewusstsein  Roman

   Auf unserer Homepace waren im Monat JUNI 125 Besucher mit über 2500 Zugriffen, wir danken für Euer Interesse am Prozess!  Lichtenergetische Grüße Roman u Eva

Ich lade Euch ein mit mir über EURE Lichternährungsprozesserfahrung zu plaudern, und freue mich auf zahlreiche Teilnahme  per emails – bis bald????  Auf unserer HP waren im Juli über 50 Interessierte aus 6 Ländern und im August waren es über 100 Personen aus 7 Ländern, darunter jetzt auch Griechenland! Es scheint so, dass sich mein Lichtenergie-Ernährungsprozess in immer mehr Länder herumspricht - so soll es auch sein - Danke und bis auf Weiteres  - Euer Roman

In meiner Bewusstseinsebene stellen sich auch andere Aufgaben für mich wie; ich werde mit einem Seminar für Atemtherapie der besonderen Art und Weise auf die Leute zugehen, ebenso folgt ein Seminar für Menschen die Brille tragen müssen indem diese lernen, wieder ohne dem Hilfsmittel " BRILLE " unbeschwerter zu leben - interessiert?  0650-646 1112

   Auf meiner Hompace unter Veranstaltungen, werden die Termine mit allen Infos aufgezeigt!

Nun wird mir klar, das meine Erfahrungen eine große kollektive Hilfestellung zum gesünderen Überleben weltweit ist - vor allem- weil ich mich der Energie meines Urins gewidmet habe! URIN hilft uns Allen, gesund zu überleben!! Vertrauen mir!  

 Euer Roman

 

Es freut mich, dass sie mich auf meiner Homepage besuchten!

 Bei Honorierung meiner Arbeit können sie dies unter "Energieausgleich" vornehmen unter:

AT561200010025353946

Danke